Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Friedrich-Zentrum eröffnet neues Zeichenkabinett
Vorpommern Greifswald Friedrich-Zentrum eröffnet neues Zeichenkabinett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 04.09.2018
Susanne Papenfuß, Leiterin des Friedrich-Zentrums, im neuen Zeichenkabinett. Quelle: Petra Hase
Anzeige
Greifswald

Am 5. September jährt sich zum 244. Mal der Geburtstag von Caspar David Friedrich, großer Sohn der Hansestadt Greifswald. Aus diesem Anlass wird im Caspar-David-Friedrich-Zentrum ein Zeichen- und kunstpädagogisches Kabinett eröffnet. Der Raum wurde einem akademischen Zeichensaal nachempfunden.

Das Zeichenkabinett unter dem Dach des Hauses veranschaulicht, wie sich Friedrichs zeichnerische Ausbildung vor allem in Greifswald unter Johann Gottfried Quistorp, aber auch in Kopenhagen und Dresden gestaltete. Darüber hinaus wird die zunehmende Bedeutung und Popularisierung der Zeichnung im 19. Jahrhundert durch die Verwendung verschiedener Zeichenhilfsmittel und optischer Geräte sichtbar gemacht. So können besucher eine Camera obscura und Camera lucida ausprobieren.

Das Friedrich-Zentrum bietet auch Schulklassen ab sofort Kurse im Kabinett an.

Das Konzept und die Einrichtung des Raums wurden unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur Mecklenburg Vorpommern, der Peter-Warschow-Sammelstiftung, dem Rotary Club GreifswaldCaspar David Friedrich“ und der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Hase Petra

Greifswald Fast 60 Akteure gestalten Kulturnacht - Poetisch, musikalisch und spektakulär

Greifswald lädt am kommenden Freitag zur 16. Kulturnacht. Mit fast 60 Akteuren ist das Angebot an Konzerten, Führungen, Lesungen und weiteren Veranstaltungen so groß wie nie.

04.09.2018

Unbekannte sind am Montag in ein Einfamilienhaus in Karlsburg eingebrochen. Sie entwendeten zunächst zwei Motorradschlüssel und wollten offenbar mit den Fahrzeugen wegfahren. Doch die Polizei kam, bevor sie das Vorhaben vollenden konnten.

04.09.2018

Fünf Männer bedrohten am Montagabend einen Mann in Greifswald, der einem der Täter Drogen gestohlen haben soll. Sie forderten die Herausgabe von 270 Euro und drohten ihm, ihn zu erschießen. Ein beherztes Eingreifen eines Zeugen half.

04.09.2018