Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Geisterfahrer baut Unfall auf A 20 bei Greifswald
Vorpommern Greifswald Geisterfahrer baut Unfall auf A 20 bei Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 09.04.2019
In diesem Suzuki saß der 79-jährige Geisterfahrer. Quelle: AVPR Grimmen
Anzeige
Greifswald

Ein Geisterfahrer hat am Montag gegen 11.45 Uhr einen Unfall auf der A 20 verursacht. Dabei wurden er selbst und eine 51-jährige Frau leicht verletzt. Wie die Polizei jetzt mitteilte, war der 79-Jährige mit seinem Suzuki an der Anschlussstelle Greifswald auf die Autobahn in Richtung Lübeck gefahren. Nach etwa 100 Metern hatte er gewendet und fuhr als Geisterfahrer auf dem linken Fahrstreifen zurück, wo er mit einem entgegen kommenden VW seitlich kollidierte.

Beide Verletzte kamen ins Krankenhaus

Er selbst und die 51 Jahre alte VW-Fahrerin aus Sassnitz wurden von Rettungskräften ins Krankenhaus Bartmannshagen gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Fahrbahn musste für etwa eine Stunde halbseitig gesperrt werden, so die Polizei.

Falschfahrer muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten

Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 12 000 Euro. Der 79-Jährige aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Thomas Pult

Seit sieben Jahren ist die Kreisstraße von Neuenkirchen bei Greifswald Richtung Leist gesperrt. Grundstücksbesitzer wollen nicht verkaufen. Der Kreis setzt weiter auf Verständigung.

11.04.2019

Das Drehtor muss von beiden Hydraulikeinheiten auch einzeln geschlossen werden können. Hier wird jetzt nachgebessert.

09.04.2019

Der Kreistag von Vorpommern-Greifswald beauftragt den Landrat, Gespräche zu führen, um das Kreiskrankenhaus Wolgast von der Universitätsmedizin Greifswald zurückzukaufen. Grund ist die Sorge, dass das Krankenhaus die Regel- und Grundversorgung der Bevölkerung nicht mehr aufrechterhalten kann.

09.04.2019