Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zwei Männer in der Krumminer Wiek gerettet
Vorpommern Greifswald Zwei Männer in der Krumminer Wiek gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 02.05.2019
Seenotretter und Feuerwehr bargen am späten Mittwochnachmittag in der Krumminer Wiek zwei Männer, die mit ihrem gemieteten Angelboot in Schwierigkeiten geraten waren. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Krummin

Am späten Mittwochnachmittag kam es im Bereich Peenestrom/Achterwasser zu einem Bootsunfall, bei dem zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz waren. Dabei gerieten zwei Männer, die in der Region Urlaub machen und mit einem gemieteten Boot auf dem Peenestrom unterwegs waren, in der Krumminer Wiek in Schwierigkeiten. Das schlechter werdende Wetter mit starkem Wind und hohem Wellengang hatte sie überrascht. Wegen des Wellengangs war der Bootsmotor ausgefallen. Die Männer gerieten bei Krummin ins Schilf. Sie riefen Hilfe. „Sie konnten sich aber selbst an Land retten, waren nur etwas nass“, sagt Jens Mattutat, Leiter der Wolgaster Wasserschutzpolizei-Inspektion.

Zwei Männer sind mit ihrem Boot nahe Krummin in Schwierigkeiten geraten. Wegen des starken Wellengangs war das Boot voll Wasser gelaufen. Zum Glück kamen die Seenotretter.

Nach dem Hilferuf kamen die Feuerwehren von Lütow/Neuendorf und Zinnowitz sowie die Amtswehrführung des Amtes Am Peenestrom, die Wasserschutzpolizei, der Rettungsdienst, die Seenotretter der Station Zinnowitz mit dem Seenotrettungsboot „Hecht“ und ein Schlauchboot der Feuerwehr Ückeritz zum Einsatz.

Boot und Angler gerettet

Die beiden Männer wurden durch die Einsatzkräfte im Naturhafen Krummin an den Rettungsdienst übergeben. Es sollte sichergestellt werden, dass keine Verletzungen davon getragen haben.

Das Seenotrettungsboot „Hecht“ aus Zinnowitz half bei der Bergung der verunglückten Angler. Quelle: Tilo Wallrodt

Nach einer Untersuchung vor Ort wurden die beiden Männer wieder entlassen. Anschließend fanden sie im warmen Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Lassan (Amtswehrführung) einen Platz zum Aufwärmen. Die Seenotretter versuchten anschließend das zuvor in Wolgast gemietete Boot zu bergen. Es gelang jedoch nicht. der Eigentümer des Bootes aus Wolgast wurde beauftragt, das mittlerweile voll Wasser gelaufene Boot selbst zu bergen. Die Wasserschutzpolizei versicherte, dass keine Betriebsstoffe ausgelaufen seien.

Klicken Sie hier, um eine Übersicht über Schiffsunglücke auf der Ostsee, die sich in den letzten Jahren ereignet haben, zu sehen.

Aktuelles auf OSTSEE-ZEITUNG.de:

Tilo Wallrodt

Regelmäßig kommt es zu technischen Ausfällen beim Aufzug am Ausgang Osnabrücker Straße. Zwar liege die Zuständigkeit bei der Stadt, doch diese habe mit der Deutschen Bahn einen Betreibervertrag.

03.05.2019

Initiativen, Gewerkschaften, Parteien und Kirchen waren beim von „Greifswald für alle“ organisierten Kulturfest dabei. Anhänger Arndts veranstalteten eine Mahnwache und zogen am Ende zum Markt.

01.05.2019

Fahrradrennen für Hobbyradler und Profisportler, Infostände und Mitmachangebote für die Kleinsten: beim Fahrradfest der Stadtwerke stand das Zweirad im Mittelpunkt.

01.05.2019