Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Ich wollte nicht aus Mecklenburg-Vorpommern weg!“
Vorpommern Greifswald „Ich wollte nicht aus Mecklenburg-Vorpommern weg!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 09.05.2019
Gesicht des Tages: Henrike Bonßdorf Quelle: Carla Blecke
Greifswald

Im Herbst 2018 begann Henrike Agnes Bonßdorf ihr Studium der Rechtswissenschaften in Greifswald. Dafür ist sie aus ihrer Geburtsstadt, dem knapp 200 Kilometer entfernten Parchim, weggezogen. „Ich wollte MV nicht verlassen und mag keine großen Städte.“, erklärt die 18-Jährige die Wahl ihres Studienorts. Schon ihr Vater habe in der Hansestadt studiert. Ihre Freizeit verbringt sie im Sommer am liebsten am Hafen: „Das Beste an Greifswald ist natürlich die Nähe zum Meer!“ Neben dem Studium arbeitet sie am Wochenende in einem Eiscafé in Parchim oder verbringt mit Freunden Abende in den Greifswalder Studentenkneipen. Henrike Bonßdorf studiert zwar erst im zweiten Semester, hat aber schon Pläne für die Zukunft: „Ich würde gerne in der Kanzlei meines Vaters in Parchim arbeiten.“ Der Wunsch dazu sei vor einigen Jahren in ihr aufgekommen: „Seit der achten Klasse wollte ich das Fach studieren.“

Carla Blecke

Am Mittwochabend wurde auf Usedom bekannt, dass ein Deutscher unter ungeklärten Umständen ums Leben gekommen und bei Swinemünde auf einer Müllkippe gefunden wurde. Die Staatsanwaltschaft Stralsund hatte noch keine Informationen zu dem Fall.

09.05.2019

In den letzten Kriegstagen 1945 ereignete sich in Demmin einer der größten Massenselbstmorde in Deutschland. Am 8. Mai ziehen immer wieder Rechtsextreme mit Fackeln durch die Stadt. Das rief auch 2019 Widerstand hervor - rund 600 Gegendemonstranten kamen diesmal.

08.05.2019

In MV leiden besonders viele Bürger an Diabetes sowie Herz- und Nierenerkrankungen. Da hilft oft nur die Blutwäsche. Im Klinikum Karlsburg wurde eine neue Dialysestation eingeweiht.

08.05.2019