Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Klimastreik funktioniert auch nach Schulschluss
Vorpommern Greifswald Klimastreik funktioniert auch nach Schulschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 24.05.2019
Viele Autofahrer mussten warten, bis die 300 Jugendlichen an ihnen vorbei gingen. Das erfreute nicht jeden. Quelle: Stefanie Ploch
Anzeige
Greifswald

  „Klimakrise ist bescheuert, CO 2 gehört versteuert!“ Rund 300 Schüler und Studenten demonstrierten am Freitag in der Innenstadt im Namen der Bewegung „Fridays for Future“ für mehr Klimaschutz und die Einführung einer CO2-Steuer. Anders als die vorherigen Veranstaltungen fand diese Demonstration außerhalb der Schulzeit statt. „Wir waren letzten Freitag auf Usedom, um dort den Strand aufzuräumen, anstatt hier zu demonstrieren. Daher wollten wir, dass die Schüler diese Woche nicht erneut so viel von der Schulzeit verpassen“, sagte die Organisatorin der Demonstration, Klara Jacobs. Die Route der Demonstranten führte von der Europakreuzung zunächst zum Bahnhof. Nach einer Kundgebung ging es über den Domvorplatz zum Fischmarkt.

Kurz vor der Europawahl gingen die Schüler noch einmal auf die Straße: Für den Klimaschutz. Hier einige Impressionen aus Greifswald.

Nach dem ersten globalen Schülerstreik im März, bei dem in Greifswald knapp 600 Kinder und Jugendliche auf der Straße waren, demonstrierten diesen Freitag erneut weltweit Schüler unter einem Motto „Die Europawahl zur Klimawahl machen“. Das hielt auch Klara Jacobs für wichtig: „Ich weise auch auf der Demo darauf hin, dass die Leute Parteien wählen, die sich für Klimapolitik einsetzen.“ Ökologische Politik müsse von der Kommunalpolitik bis hin ins Europaparlament die Priorität werden.

Neben Schülern, Studenten und Eltern, waren auch einige Rentner auf der Veranstaltung. Christa Frygang ist dafür mit ihrem Mann aus Wolgast nach Greifswald gekommen. „Ich finde es sehr wichtig, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen.“, berichtete die 76-Jährige. Sie wünsche sich vor allem Änderungen im Umgang mit Rohstoffen, wie Auto- oder Flugzeugbenzin.

Auch Demonstrantin Simone Miller, Mutter von sieben Kindern, wünschte sich, dass bei der Wahl klimaschützende Parteien gestärkt werden. „Ich muss manchmal ein paar Tränen wegdrücken, wenn ich die Nachrichten sehe. Es ist schlimm, dass erst die Kinder auf die Straße gehen müssen, um etwas in der Politik zu verändern.“

Liveticker: So laufen die Klima-Demos „Fridays for Future“ in MV

Carla Blecke, Stefanie Ploch

Am Sonntag werden die Bürgerschaft, der Kreistag und das Europaparlament gewählt. Knapp 48 000 Wahlberechtigte geben ihre Stimmen in Greifswald ab. Die Wahlleitung stellt sich auf eine lange Wahlnacht ein.

26.05.2019

Der Greifswalder Sören Hiersemann hat schon bei der Umgestaltung des Westends gemahnt. Die Laterne an der Einfahrt zum Wollweberhof steht im Weg. Nun brachte sie ein Pkw in Schieflage.

24.05.2019

Die vor einem Monat nach einem Brand gefällte Hainbuche soll als Mahnmal erhalten werden. Finanziert werden soll das Fundament und die Umverlagerung über Spenden. Hering: Fällung war richtig.

24.05.2019