Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Statt Grundschule jetzt großer Schulkomplex
Vorpommern Greifswald Statt Grundschule jetzt großer Schulkomplex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 31.10.2018
An der Osnabrücker Straße/Ecke Verlängerte Scharnhorststraße stehen Kleingärten, die für den Schulneubau weichen müssen.
An der Osnabrücker Straße/Ecke Verlängerte Scharnhorststraße stehen Kleingärten, die für den Schulneubau weichen müssen. Quelle: OZ
Anzeige
Greifswald

Angesichts steigender Schülerzahlen beabsichtigt die Hansestadt Greifswald, den geplanten Grundschulneubau an der Verlängerten Scharnhorststraße zu einem großen Schulzentrum zu erweitern. „Dieser Komplex soll aus einer dreizügigen Grundschule inklusive Hort und Sporthalle und einer bis zu dreizügigen Regionalschule mit Orientierungsstufe bestehen“, teilt Stadtsprecherin Andrea Reimann mit. Ursprüngliches Ziel war, nur eine Grundschule mit Orientierungsstufe, Hort und Turnhalle zu bauen. Die notwendigen Kapazitäten an den Regionalschulen sollten durch Erweiterungen bestehender Einrichtungen kompensiert werden.

„Die Auswertung der Schulentwicklungsplanung des Landkreises Vorpommern-Greifswald vom April 2018 und neue Prognosen zeigen aber, dass die geplanten Erweiterungen im Regionalschulbereich nicht ausreichen werden. Wir haben deshalb intensiv weitere Alternativen geprüft“, sagt Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne). Letztlich sei die Stadt zu dem Ergebnis gelangt, das ein großes, inklusives Schulzentrum sowohl aus pädagogischer, als auch aus städtebaulicher Sicht die sinnvollste Variante wäre. Die Pläne seien bereits mit verschiedenen Ministerien in Schwerin besprochen worden, die Unterstützung signalisierten.

Petra Hase

Greifswald Polizei fahndet nach Räuber - Schuhdieb flieht ohne Beute
30.10.2018
Greifswald Jetzt ist Weitenhagen am Zug - Fusion im Greifswalder Umland?
30.10.2018
30.10.2018