Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswald räumt auf – alle packen mit an
Vorpommern Greifswald Greifswald räumt auf – alle packen mit an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 27.03.2019
Im vorigen Jahr sammelten viele fleißige Helfer Müll . Mit dabei (v.l.): Falko Roedel, Jannis, Laurenz, Christoph Völlm, Kathrin, Gabriele Uhl, Julia-Anne Feldmeier mit Karl und Christian Krüger den Müll an der Fleischerwiese auf. Quelle: Degrassi Katharina
Greifswald

Leere Plastikflaschen, Zigarettenstummel und Chipstüten. Wer genau hinsieht, entdeckt leider überall Müll in der Stadt: Ob am Ufer des Ryck, in den Rabatten der Wohngebiete oder an den Straßenrändern. Es wird höchste Zeit, die Hansestadt wieder richtig zum Glänzen zu bringen. Am 30. März sind daher alle Greifswalder dazu aufgerufen, die Stadt von Unrat zu befreien. Unter dem Motto „Greifswald räumt auf“ heißt es wieder: Ärmel hochkrempeln und mit anpacken!

Neun große Müll-Sammelstellen sind im Stadtgebiet eingerichtet, ab acht Uhr kann man sich dort Müllsäcke, Handschuhe und Greifer abholen und auf Müllsammler-Tour starten. Ob am nahe gelegenen Spielplatz, beim Spaziergang mit dem Hund oder einfach dort, wo man sonst nicht so oft unterwegs ist: Es gibt eine Menge zu tun. Jedoch sollte man die Zeit nicht aus den Augen verlieren: Bis spätestens 12 Uhr sollten die vollen Müllsäcke wieder an den Sammelstellen (Siehe Infokasten) abgegeben werden. Als Dankeschön für alle fleißigen Helfer gibt es anschließend eine kleine Stärkung.

Container-Standplätze

Geschwister-Scholl-Straße 1 – Ernst-Thälmann-Ring 25 – Rigaerstraße 10 – Gustebiner Wende (hinter SoPHI) – Makarenkostraße 45/46 – Studentenwohnheim Fleischerwiese – Fangenturm – Krull-Schule – Wieck/Dorfplatz – Friedrichshagen (Ortskern) –Riemserort (Wiesenweg)

Gesammelt werden sollen von den Helfern zum Beispiel Pappe, Papier, Kartonage und Glas. Auch Styroporreste, Kunststoffe, Verpackungsmaterial und Restmüll können gesammelt und abgegeben werden. „Nicht angenommen werden jedoch Stoffe wie Dämmmaterial, Dachpappe, Bauschutt oder asbesthaltige Materialien, sowie hauseigener Sperrmüll“, sagt Betriebsleiter der Entsorgungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH, Matthias Mögling. Er weist darauf hin, dass jeder Haushalt einmal jährlich selbst Sperrmüll anmelden könne. Die Aufräumaktion findet zum zweiten Mal statt. Bereits im ersten Jahr war der Frühjahrsputz ein voller Erfolg. Drei Tonnen Müll sammelten die freiwilligen Helfer auf. „Ich freue mich, dass eine saubere Stadt für viele Menschen in Greifswald eine Herzensangelegenheit ist“, zeigte sich der Oberbürgermeister Stefan Fassbinder mehr als zufrieden.

Zehn Greifswalder Betriebe, darunter die Stadtwerke, ABSgGmbh und Adtran GmbH beteiligen sich an der Aufräumaktion und sammeln auf festgelegten Routen. Auch bekannte Greifswalder machen bei der Aktion „Greifswald räumt auf“ mit. Darunter unter anderem der Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder (Grüne), WVG-Chef Klaus-Peter Adomeit, Stadtwerke-Chef Thomas Prauße und die WGG-Vorstände Jan Schneidewind und Jörn Roth. „Wir wollen uns am Stadtgeschehen beteiligen“, sagt Juliane Boutalha von der WGG. „Wir betreuen drei Containerplätze in der Stadt und ziehen natürlich auch selbst los, um Müll zu sammeln. Da kann man sich gerne anschließen.“ Die Martinschule wird rund um das Schulgelände Müll sammeln. „Wir versuchen außerdem selbst Müll zu vermeiden“, sagt die Elternvertreterin Claudia Metz. „Deswegen setzen wir beim Aufräumen auch auf Trinkgefäße und nicht auf Einwegbecher. “ Jeder Helfer sollte also einen Becher mitbringen. Treffpunkt ist ab 8 Uhr an der Martinschule.

Zusätzliche Sammelstellen wird es in Riemserort und Friedrichshagen geben. „Schon vor ,Greifswald räumt auf’ haben wir jährlich einen Subbotnik organisiert“, sagt Detlef Göring, Ortsteilvertretung aus Friedrichshagen. Angefangen vom Bergweg bis zum Containerplatz verläuft hier die erste Sammelstrecke, die zweite Route beginnt an der L96 an der Bushaltestelle. Die Ortsteilvertretung und der neugegründete Dorf-Förderverein Friedrichshagen e.V. organisieren den Frühjahrsputz vor Ort. „Mit Grillbratwurst, Bier und Brause findet die Aktion dann ihren Abschluss“, sagt Göring.

In der Hansestadt wird die Müllsammelaktion von der Greifswald Marketing GmbH gemeinsam mit der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, der Entsorgungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH, den Wohnungsgesellschaften WVG und WGG und den Stadtwerken organisiert. Auch Redakteure der Ostsee-Zeitung ist mit an Bord. Packen auch Sie mit an! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Lesetipp: So wird Greifswald von Müll befreit und Die Saubermänner von Greifswald

Lesetipp: Räumkommando für das Strandbad Eldena

Hier sind die Greifswalder Firmen und Vereine unterwegs

–WGG: Geschwister-Scholl-Straße, Ernst-Thälmann-Ring und Rigaer Straße

– Stadtwerke: 8.30 Uhr an der Fleischerwiese

– ABS gGmbH: Strandbad Eldena

– Bürgerhafen: Wall in Bürgerhafen-Nähe

ADTRAN: 10.00 Uhr bei ADTRAN

– Stadtverwaltung: Lise–Meitner-Straße und Schönwalder Landstraße

– WVG: Containerstellplätze

Martinschule: In Schulnähe

Greifswald Marketing:Marktplatz

– Fraktion B.90/DIE GRÜNEN-Forum 17.4: Stadtpark

SPD: Pappelallee

THW: ab 9 Uhr am Hafen, Ryck (Wasserseite)

– Angelverein: Ryck (Landseite)

Stefanie Ploch

Am 8. April entscheidet der Kreistag von Vorpommern-Greifswald über die Einführung eines Schülerfreizeitticket im Landkreis. Es soll die Mobilität von Schülern und Azubis verbessern.

27.03.2019

Hochkarätige Veranstaltung: Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, Schriftstellerlegende Martin Walser und Krimibestsellerautorin Donna Leon sind vom 30. März bis 6. April auf der Insel Usedom zu erleben.

27.03.2019

Zum ersten Mal findet am 6. April ein maritimer Markt in Wieck statt. Er ist der Auftakt für die zahlreichen Greifswalder Themenmärkte in diesem Jahr.

27.03.2019