Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswald: Wer zahlt die tierischen Rettungseinsätze?
Vorpommern Greifswald

Greifswald wehrt sich gegen Fundtier-Verwaltungsvorschrift

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 24.01.2021
Offensichtlich erkennbare Haustiere, die verletzt oder orientierungslos aufgefunden werden, gelten als Fundtiere, während beispielsweise streunende Katzen bisher als herrenlose Haustiere eingestuft wurden. Die neue Verwaltungsvorschrift setzt nun beide gleich und bürdet den Gemeinden damit zusätzliche Kosten auf.
Offensichtlich erkennbare Haustiere, die verletzt oder orientierungslos aufgefunden werden, gelten als Fundtiere, während beispielsweise streunende Katzen bisher als herrenlose Haustiere eingestuft wurden. Die neue Verwaltungsvorschrift setzt nun beide gleich und bürdet den Gemeinden damit zusätzliche Kosten auf. Quelle: Wenke Büssow-Krämer
Greifswald

Eine im Stadtgebiet freilebende Katze wird verletzt aufgefunden oder ein in einem Beutel verschnürtes ausgesetztes Hündchen. Beide schreien nach Hilfe...