Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Trotz Protest: Greifswald will Gutachten für Neuorganisation der Grünpflege
Vorpommern Greifswald Trotz Protest: Greifswald will Gutachten für Neuorganisation der Grünpflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 04.12.2019
Manchmal geht Grünpflege auch automatisch: Mährobotereinsatz Ende Oktober am Wall Quelle: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Greifswald

Der Hauptausschuss der Bürgerschaft hat 118.000 Euro für ein Gutachten zur Neuorganisation der Grünpflege mit einer Stimme Mehrheit bewilligt. Für den Vorschlag stimmte die linksgrüne Mehrheit.

Der Beschluss war schon einmal in nichtöffentlicher Sitzung gefasst worden. Dem widersprach die CDU mit Erfolg, weil der Ausschluss der Öffentlichkeit unrechtmäßig erfolgte. Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) widersprach dem von seiner Verwaltung vorgelegten Beschluss. Nun wurde öffentlich mit gleicher Mehrheit votiert. CDU-Fraktionschef Axel Hochschild appellierte ohne Erfolg dafür, die Erfahrungen anderer Kommunen zu übernehmen und das Geld anderweitig auszugeben. 80 Prozent der vergleichbaren deutschen Städte hätten eigenständige Grünflächenämter. Dessen Auflösung in Greifswald sei ein Fehler gewesen, der revidiert werden sollte. In der Sache war man sich einig. Es sei aber besser, vor der Schaffung der Strukturen einen Dritten einzuschalten, sie Grünen-Fraktionschef Alexander Krüger.

Lesen Sie mehr:

Greifswald gibt 118.000 Euro für Studie zur Grünpflege

Von eob

2,5 Millionen Euro gibt der Bund für ein Projekt der Uni Greifswald, um die Stadt-Land-Beziehungen in Vorpommern zu verbessern. Eine Umfrage als eine Grundlage der Arbeit war sehr erfolgreich.

04.12.2019

Greifswald ehrte Engagement von Menschen, die sich für gehandicapte Personen einsetzen und blickte mit AG „Barrierefreie Stadt“ zurück, was sich in den vergangenen Jahren getan hat. Das Zwischenfazit fiel positiv aus. Dennoch gebe es noch einiges zu tun.

04.12.2019

Wo gibt es in Mecklenburg-Vorpommern den besten Glühwein? Wir nehmen ab sofort Ihre Vorschläge für Stände auf den vier größten Weihnachtsmärkten im Land entgegen. Zu gewinnen gibt es einen schönen Abend in Rostock – natürlich mit dem beliebten Heißgetränk.

03.12.2019