Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswald: An goldenen Tafeln für ein tolerantes Europa
Vorpommern Greifswald Greifswald: An goldenen Tafeln für ein tolerantes Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:57 19.05.2019
Anlässlich der bevorstehenden Europawahl veranstalteten verschiedene Greifswalder Initiativen am Sonntagmorgen einen Brunch in der Langen Straße. Quelle: Carla Blecke
Anzeige
Greifswald

Ein Brunch sorgte am Sonntagvormittag vor dem Soziokulturellen Zentrum St. Spiritus für Aufsehen. Anlässlich der Europawahl thematisierten Kultureinrichtungen nationalistische Gesinnungen und riefen dazu auf, sich für ein freies und diverses Europa zu engagieren. An goldgedeckten Tischen kamen die Veranstalter mit rund 100 Bürgern ins Gespräch.

„Nutzt die kulturellen Angebote und lasst uns den öffentlichen Raum zu einem Ort gelebter Demokratie machen“, sagte Theaterintendant Sascha Löschner zur Eröffnung. Er habe im Frühjahr Vertreter mehrerer sozio-kultureller Einrichtungen aus ganz Mecklenburg Vorpommern ins Theater eingeladen, um am Beispiel der bereits in Berlin bestehenden Gruppierung „Erklärung der Vielen“, eine Agenda gegen die Bedrohung von Kunstfreiheit durch rechte Strömungen der Politik zu entwerfen. Zu ihren Unterzeichnern gehören unter anderem der Filmclub Casablanca, das Koeppenhaus und die StraZe.

„In den letzten Jahren wurden immer wieder Attacken gegen die Kultur gestartet, zum Beispiel durch Klagen gegen bestimmte Einrichtungen.“, erläutert Hans Heuer, Öffentlichkeitsarbeiter des städtischen Theaters. Bedroht sei die Kunstfreiheit besonders durch nationalistische Parteien. Dagegen würde das Theater sich positionieren: „In unserem Programm findet sich der europäische Gedanke wieder.“

Die Greifswalder entschieden sich bewusst für ein Frühstück statt einer Demo. „Wir wollten die Idee des Zusammenkommens mit dem guten Leben verbinden“, so Löschner. Die goldene Tischdekoration solle an die Rettungsdecken der Geflüchteten im Mittelmeer erinnern und sie „ein Symbol für Solidarität und Schutz sein."

Neben dem gemeinsamen Essen gab es Stände des Theater Vorpommerns, Live-Musik sowie eine Kleider-Tausch-Aktion von Greenpeace.

Carla Blecke

45 Helfer übten in Ludwigsburg bei Greifswald den Ernstfall und bildeten sich weiter. Sie suchten vermisste Personen und retteten Menschen, die auf der Dänischen Wiek in Not geraten waren.

19.05.2019

Der Historiker und viel schreibende Publizist Ernst Moritz Arndt sorgt noch heute für erregte Debatten. Nun hat der Schriftsteller Hans-Jürgen Schumacher ein Buch über Arndt in Greifswald geschrieben.

19.05.2019

Der Greifswalder Citylauf ist ein buntes Fest für die ganze Familie. 1385 Kinder und Erwachsene maßen auf dem Markt ihre Kräfte. Ein wenig Leistungssport gehört auch dazu.

19.05.2019