Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder Odebrechtstiftung investiert 1,6 Millionen Euro
Vorpommern Greifswald Greifswalder Odebrechtstiftung investiert 1,6 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 25.09.2018
Die Ergotherapeutinnen der Odebrechtstiftung Anja Rohde (links) und Kerstin Fischer demonstrieren die Herstellung eines Korbes Quelle: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Greifswald

Das frühere Ergotherapiegebäude der Greifswalder Odebrechstiftung ist nicht mehr zeitgemäß. Die 55 Jahre alte Baracke wird darum durch ein moderneres und etwas größeres Haus ersetzt. Die Einweihung soll im ersten Halbjahr 2019 erfolgen.

„Unsere Kollegen leisten auch unter den jetzigen Bedingungen eine sehr gute Arbeit“, betont Hanns-Diethard Voigt. Das könne man über die Rückmeldungen der Patienten belegen. Insgesamt seien 18 Kollegen in der Ergotherapie der Odebrechtstiftung tätig.

Anzeige

Die Kollegen arbeiten nicht nur in Greifswald, sondern auch in Demmin und Wolgast.Vom Neubau würden fast alle Patienten mit Ausnahme der Bettlägrigen profitieren, betont Voigt. „Ergotherapie ist ein wichtiger Baustein in der Behandlung von Patienten mit seelischen Erkrankungen“, ergänzt Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU), der selbst mehrere Jahre in der DDR als Krankenpfleger in der Neurologie und Psychiatrie des Uniklinikums Greifswald gearbeitet hat.Das Land unterstützt die 1,6-Millionen-Euro-Investition mit einer Million Euro.

Oberdörfer Eckhard