Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder Pommern suchen Zukunft
Vorpommern Greifswald Greifswalder Pommern suchen Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 14.08.2019
Volker Stübs, der Vorsitzende der Pommerschen Landsmannschaft in Greifswald Quelle: Ingolf Wegener
Anzeige
Greifswald

Volker Stübs wird im nächsten Jahr für die Wiederwahl als Vorsitzender Pommerschen Landsmannschaft, Kreisgruppe Greifswald und Umgebung, antreten. Er steht seit fünf Jahren an der Spitze der etwa 60 aktiven Mitglieder. Mit 48 Jahren ist er eine Ausnahme. Der Altersdurchschnitt ist sehr hoch, viele sind älter als 80. Jüngere Pommern sind hoch willkommen.

„Wir planen daher am 26. September um 14 Uhr einen Ausspracheabend im Pommerschen Landesmuseum“, so Stübs. Das Thema: „Wo stehen wir, wohin wollen wir, wie wollen wir uns entwickeln?“

Die Pommersche Landsmannschaft sei mehr als ein Organisator von Veranstaltungen, betont der Vorsitzende. Sie erhebe ihre Stimme für die Interessen Vorpommerns. „Wir sehen mit Sorge den Niedergang des Landgutes Lüssow und die Schließung von Betrieben wie der Molkerei Bergen. Das führt zum Verlust von Arbeitsplätzen bei uns.“ Stübs kritisiert darum auch die Verlegung des Firmensitzes des „Lila Bäcker“ vom vorpommerschen Pasewalk nach Neubrandenburg.

Ungeachtet der Sorgen um die Zukunft finden auch im nächsten halben Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen wie das traditionelle Entenbratenessen am 14. November und die Gedenkstunde am Volkstrauertag, drei Tage später, statt.

Schon am 17. September geht es zum Deichspaziergang und zum Fischessen nach Gristow. Stübs freut sich sehr auf den 8. Oktober. Dann hält um 14 Uhr Dietrich Sellin im Landesmuseum einen Vortrag über „Der Struck bei Lubmin – eines der ältesten Naturschutzgebiete Pommerns“.

Und das gibt es nicht überall. Aus Anlass seines 49. Geburtstages spendiert Volker Stübs am 17. Oktober um 14 Uhr Kaffee und Torte im Café „Marell“.

mehr Infos und Anmeldungen über Telefon 885180 oder 899583

Von eob

Im März bricht ein 33-Jähriger einen Zigarettenautomaten und einen Geldautomaten im Greifswalder Stadtteil Schönwalde auf. Nun hat ihn das Amtsgericht verurteilt – so wie es auch der Angeklagte wollte.

14.08.2019

Am 17. August geht es wieder zünftig in Greifswald zu. Der Schützenverein lädt zu Umzug und Wettkämpfen ein. Im Dom wird eine neue Ausstellung eröffnet und Ludwigsburg lädt zum Markt.

14.08.2019

MV muss neue Studiengänge etablieren, um die Chancen zur Digitalisierung zu nutzen. Davon ist Greifswalds Unirektorin überzeugt. Sie kritisiert fehlendes Geld für nötige unbefristete Stellen.

14.08.2019