Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kein Moos für Kroos: Greifswalder Verein mahnt Real Madrid
Vorpommern Greifswald Kein Moos für Kroos: Greifswalder Verein mahnt Real Madrid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 20.12.2014
Toni Kroos kickt seit dieser Saison im Trikot der „Königlichen“ aus Madrid. Quelle: Javier Soriano, Afp
Anzeige
Greifswald

Der Sechstligist Greifswalder SV 04 legt sich mit Champions-League-Sieger Real Madrid an. Grund ist der Wechsel des gebürtigen Greifswalders und Weltmeisters Toni Kroos im Sommer von Bayern München zum spanischen Rekordmeister für eine Ablöse zwischen 25 und 30 Millionen Euro. Davon steht den Hansestädtern laut den Statuten des Weltverbandes Fifa ein anteiliger Solidaritätsbeitrag zu. Beim Transfer eines Berufsspielers zu einem neuen Verein hat dieser an die Vorgänger-Clubs des Kickers 0,25 Prozent der Transfersumme pro Spielzeit ab dem 12. Lebensjahr zu zahlen. Da Kroos als Zwölfjähriger für den mittlerweile insolventen Greifswalder SC spielte und der GSV Rechtsnachfolger ist, fordert dieser mehr als 60 000 Euro von Real.

Eine Rechnung aus dem November blieb allerdings unbezahlt, sodass die 04er in dieser Woche eine Mahnung nach Madrid schickten. Sollte auch darauf keine Reaktion erfolgen, wollen sich die Greifswalder an die Fifa wenden und rechtliche Schritte prüfen. Wenn Real doch überweist, werde das Geld in die Jugendabteilung gesteckt, heißt es seitens des Verbandsligisten.

Auch Hansa Rostock profitierte von dem Transfer und erhielt rund 300 000 Euro. Dort kickte Kroos zwischen 2002 und 2006.



Kai Lachmann

Unmittelbar vor Weihnachten öffnet das Caspar-David- Friedrich-Zentrum in der Langen Straße 57 am 21. Dezember und auch am 22.

20.12.2014

Der Rotary-Club Greifswald hat mit Kindern aus dem Jugend- und Freizeittreff „Labyrinth“ das Theater Vorpommern besucht. Zunächst gaben die Kinder eine Kostprobe ihres Könnens.

20.12.2014

Abgeordnete zeigen seltene Einmütigkeit.

20.12.2014