Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder SV weiterhin auf Erfolgskurs
Vorpommern Greifswald Greifswalder SV weiterhin auf Erfolgskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 07.04.2015
Am Ball: GSV-Spieler Clemens Galonski (l.). Quelle: Johannes Weber

PastrowFußball. Greifswalder SV 04 - SV Pastrow 2:1 (0:0). Auch im sechsten Spiel der Rückrunde blieb der GSV 04 durch Tore von Alexander Werwath und Sven Berndt beim SV Pastow unbesiegt.

Vor 70 Zuschauer entwickelte sich eine hartumkämpfte Partie auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Pastow. Die erste Chance im Spiel hatte der GSV 04. In der neunten Minute ein schöner Pass auf Dan Sendroiu, der alleine auf Pastows Keeper Gordon Krüger lief, nur Nick Lösel auf der rechten Seite kam mit. Doch anstelle des Passes versuchte er es selber und scheiterte an Krüger, der klasse hielt.

Nur eine Minute nach der Riesenchance bekam auch Pastow eine Gelegenheit, doch der Freistoß aus 18 Metern durch Felix Patzenhauer war eine sichere Beute für Tom Borchardt. In der folgenden Zeit hatten die Greifswalder einige kleine Tormöglichkeiten. Berndt und Lösel scheiterten mit Schüssen am Torwart in der 15. und 19. Minute. Bis zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Dennoch hatte der GSV noch einmal die Möglichkeit, mit einer Führung in die Pause zu gehen. Langer Ball auf Nick Lösel im Strafraum, Ablage auf Tommy Greinert, der aus 16 Metern schoss, Lösel grätschte rein, doch der Ball strich am rechten Pfosten vorbei.

In der Halbzeit stellte der GSV um, brachte Freimanis für Meyer, zog Krüger nach vorne in den Sturm und Erdmann in die Innenverteidigung. Die erste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit hatte Greifswald und dieses Mal wurde sie genutzt. Ecke von der rechten Seite durch Sven Berndt, alle rechneten mit einer Flanke, doch er spielte einen flachen Pass auf Alexander Werwath, der 18 Meter vor dem Tor unbewacht stand, Volleyabnahme direkt ins rechte Dreiangel. 0:1 (52.). In der 74. Minute gelang beim Zusammenspiel von Sven Berndt und Ronny Krüger das zweite Tor für die Greifswalder, als Ronny Krüger nach nach innen flankte und Sven Berndt den Ball mit der Brust annahm und das Runde in die Maschen haute. Pastow versuchte es die gesamte zweite Halbzeit, ohne sich jedoch Chancen herauszuspielen, deswegen musste auch ein Standard zum Ehrentor herhalten. Freistoß aus 20 Metern von Felix Patzenhauer getreten, unhaltbar links unten neben den Pfosten. 1:2 (80.). Die letzten zehn Minuten überstand der GSV 04 unbeschadet und sie feierten den fünften Sieg infolge. fr



OZ

Erst in der letzten halben Stunde blühte der FC Pommern gegen Hürtürkel auf. Zu tun hatte vor allem der Schiedsrichter: Zehn Gelbe Karten verteilte er.

07.04.2015

GreifswaldHallenfußball. Turnier. Mit einem stimmungsvollen Hallenfußballturnier begann am vergangenen Sonnabend das seit 2010 durch den Fußballverband ...

07.04.2015

2000 Gäste verfolgen das Osterspektakel der Landesbühne am Zinnowitzer Strand. 40 Akteure geben einen Vorgeschmack — Premiere ist am 27. Juni.

07.04.2015