Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder stirbt bei Absturz eines Segelflugzeuges in Schmoldow
Vorpommern Greifswald Greifswalder stirbt bei Absturz eines Segelflugzeuges in Schmoldow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 13.06.2019
Der Flugplatz in Schmoldow: Hier ereignete sich der tödliche Unfall (Aufnahme von Mai 2018) Quelle: Meerkatz Cornelia
Anzeige
Bandelin

Ein 37 Jahre alter Mann ist in Vorpommern-Greifswald bei dem Absturz eines Segelflugzeuges ums Leben gekommen. Der Unfall habe sich bereits am 2. Juni auf dem Flugplatz Schmoldow bei Bandelin ereignet, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Das Unglück passierte demnach während des Starts des Segelflugzeugs, als es ersten Erkenntnissen zufolge zu einem plötzlichen Strömungsabriss kam. Weil der nötige Aufwind fehlte, stürzte das Flugzeug aus einer Höhe von etwa 15 Metern ab und kollidierte mit einem am Boden stehenden Ausbildungsflugzeug.

Der Greifswalder erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Braunschweig untersuchten die Unfallstelle, um den genauen Unfallhergang zu ermitteln. Zudem sei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet worden, sagte die Polizeisprecherin. Der Flugplatz Schmoldow wird vom Sportfliegerclub Greifswald genutzt.

Das ist nicht der erste Unfall auf dem Flugplatz: Im Juli 2010 kamen zwei Männer ums Leben, die mit ihrer einmotorigen Maschine abstürzten. Der Motorflieger wurde als Schleppflugzeug für Segelflieger genutzt. Die beiden 52 und 45 Jahre alten Piloten galten als sehr erfahren und hatten Start- und Landemanöver geübt, hieß es von der Polizei. Die Maschine stürzte aus 20 bis 30 Meter Höhe ab.

dpa/mr

Parteien und Gruppen haben im Vorfeld der Kommunalwahlen tausende Plakate in der Stadt und im Landkreis an Laternenpfählen angebracht. Bis Sonntag mussten sie wieder entfernt sein. Doch noch gibt es etliche Überbleibsel.

13.06.2019

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald bietet seien Dienste in Greifswald jetzt alle in der Feldstraße an. Zuvor von der Kreisstadt gemietete Gebäude kann der Landkreis nun anders nutzen oder verkaufen.

13.06.2019

Klassiker bleiben: Schokolade, Erdbeere und Vanille sind die beliebtesten Sorten in der Eismanufaktur Kontor. Zu den insgesamt 80 Sorten kommt bald die japanische Kreation Mochi hinzu. Die Greifswalder OZ-Leser haben das Kontor wiederholt zur besten Eisdiele der Stadt gekürt.

13.06.2019