Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Gützkower Badestelle von Algen befreit
Vorpommern Greifswald Gützkower Badestelle von Algen befreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 28.06.2019
Holger Harz-Hindenburg mit dem Amphibienboot am Kosenowsee Gützkow. Quelle: HGW
Anzeige
Gützkow

Vor glitschigen Schlingpflanzen im Badesee graut es jedem Schwimmer. Alle Jahre wieder verärgern sie die Besucher des Gützkower Kosenowsees. Doch Holger Harz-Hindenburg von der Firma VVL Landschaftspflege GmbH Grevesmühlen sorgte jetzt für entspanntes Baden. Mit seinem Amphibienfahrzeug Truxor mähte er im Wasser allerhand Grünzeug ab und bugsierte es mit dem Gefährt sogleich ans Ufer. „Fadenalgen, Hechtkraut – hier ist jede Menge drin. Die Pflanzen setzen sich wie Geleemurmeln ab. Für die Badegäste ist das nicht gerade angenehm“, sagte er. Nach einem Tag Arbeit türmten sich gleich mehrere kleine Berge an Land. Finanziert wurden die Arbeiten aus Mitteln der Stadtkasse. „2000 Euro kostet das Mähen“, sagt Bürgermeisterin Jutta Dinse und ist froh, dass der Kosenowsee pünktlich zum Ferienstart somit wieder ungetrübtes Badevergnügen ermöglicht.

Petra Hase

Wer in den nächsten Wochen schwimmen gehen möchte, muss dies rund um Greifswald im Greifswalder Bodden tun oder an die Ostsee fahren. Das Freizeitbad muss nämlich geschlossen werden. Allerdings wird die Schließung nicht allzu lange dauern.

28.06.2019

Sprachen, Nähen, Integration: Die Angebote der Volkshochschulen decken fast alle Lebensbereiche ab. Vor 100 Jahren wurden die ersten Schulen gegründet. Mit einem Festakt wurde das Jubiläum in Greifswald gefeiert.

28.06.2019

Im vorigen Jahr waren die Schäden noch klein, doch mittlerweile bekunden herabgefallene Steine und Fugenreste am Fuße der Gützkower Kirche, wie arg es um das Denkmal steht. Fördermittel sind beantragt, CDU-Landtagsabgeordneter Egbert Liskow will auch gern helfen. Allerdings fällt die Entscheidung erst in einigen Wochen.

28.06.2019