Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Halloween: So schaurig-schön wird es in Greifswald
Vorpommern Greifswald Halloween: So schaurig-schön wird es in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 29.10.2019
Wie im vergangenen Jahr bietet das Boddenhus am Donnerstag eine Kids-Halloweenparty an. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Obwohl der 31. Oktober in Deutschland als Reformationstag gilt, hat ein Feiertag es großen und kleinen Gruselfans besonders angetan. Halloween, eine Art Totenfest, geht vermutlich auf die Traditionen von Kelten zurück, die in Irland, Schottland und weiteren Gebieten Europas lebten. Irische Einwanderer brachten das Fest schließlich in die USA, wo sich heute die Menschen in der Nacht zum 1. November verkleiden, Kürbisse schnitzen und Süßigkeiten verteilen, um der Toten zu gedenken und böse Geister zu vertreiben.

Grusel-Buffet für kleine Hexen, Geister und Vampire

Auch in der Hansestadt wird das Fest gebührend gefeiert. Es geht los am Donnerstag um 15 Uhr mit einer Halloweenparty für Kids im Boddenhus. Da dürfen die kleinen Gespenster, Hexen oder Vampire ausgelassen tanzen und sich an einem Grusel-Buffet satt essen. Preis: 9 Euro für Kinder, 14 Euro für Erwachsene. Weiter geht es ab 22 Uhr in der Kiste mit einer Harry-Potter-Party. Wer in einer zauberhaften Verkleidung kommt, erhält ein Freigetränk – die Auswahl liegt zwischen Butterbier oder Kürbissaft.

Am Sonnabend gibt es ab 22 Uhr die große Halloween-Party in der Stadthalle. Dort sorgt Greifswalds bekanntester DJ, Alex Megan, bei der neuesten Auflage der Daddy-Cool-Party für ausgelassene Stimmung. Tickets für die Party unter dem Motto „Halloween Night – Zombie Party“ gibt es ab 13 Euro online auf www.theater-vorpommern.de oder auf www.eventim.de

Veranstaltungen ohne Gruselfaktor

Keine Lust auf Halloween? Kein Problem. Am Wochenende gibt es weitere Veranstaltungen ohne Gruselfaktor. Am Sonnabend um 9.30 Uhr gibt es einen offenen Kurs für Aktzeichnen. Eingeladen sind Studenten, Profis und Laien ins St. Spiritus. Papier und Zeichenutensilien – wie Bleistifte, Kohle und Kreide – sind selbst mitzubringen. Kursgebühr: 10/8 Euro

Um 20 Uhr gibt es einen Star zum Anfassen: Da ist Dirk Michaelis live im Boddenhus zu erleben. Der ehemalige Frontsänger der Band „Karussell“ ist auf Solo-Tour unterwegs. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Tickets im Vorverkauf: 25 Euro, ermäßigt 23 Euro; Abendkasse 27 Euro, ermäßigt 25 Euro. Infos unter Tel. 03834 85320 oder per Mail an koordinierung@volkssolidaritaet.de

Ebenfalls am Sonnabend feiert die Oper „Der Troubadour (Il Trovatore)“ im Theater Vorpommern Premiere. In dem Drama in vier Teilen geht es um die beiden Rivalen Troubadour Manrico und Graf Luna, die nicht nur politische Gegner sind, sondern auch dieselbe schöne Frau lieben. Beginn: 19.30 Uhr, Tickets an der Theaterkasse oder auf www.theater-vorpommern.de

Von Christin Lachmann

Das Land MV fördert in Greifswald zum zweiten Mal den sozialen Wohnungsbau eines privaten Investors. Landesweit beantragten bislang nur kommunale oder genossenschaftliche Wohnungsunternehmen Fördermittel. In Schönwalde I werden 24 geförderte Wohnungen mit Mietpreisbindung entstehen.

29.10.2019

Fast 1500 deutsche Krankenhäuser wurden im Auftrag des „Focus“ bewertet. In MV liegen die Uniklinika Rostock und Greifswald wie 2018 vorn. Stralsund ist nur noch Vierter.

29.10.2019

In einem kommunalen Hort der Hansestadt ist ein multiresistenter Keim aufgetreten, erkrankt ist eine Mitarbeiterin. Das Bakterium kann zu Hautinfektionen, aber auch zu toxischen Schocks führen. Das Gesundheitsamt spricht von einer Einzelerkrankung, der Hort bleibt geöffnet.

29.10.2019