Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Heringsdorf: Martin Walser liest via Webcam
Vorpommern Greifswald Heringsdorf: Martin Walser liest via Webcam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 27.03.2019
Der Schriftsteller Martin Walser liest per Liveübertragung aus seinem Haus am Bodensee während der Literaturtage. Quelle: dpa/Felix Kästle
Anzeige
Heringsdorf

Eine Live-Übertragung in den Kaiserbädersaal – das gab es bei den Usedomer Literaturtagen noch nie. Die Premiere dieser modernen Kommunikationsmethode erfolgt mit Schriftstellerlegende Martin Walser. Am Sonntag feierte der Autor seinen 92. Geburtstag. Bei den Usedomer Literaturtagen wollte er unbedingt dabei sein. „Usedom will ich unbedingt schaffen“, schrieb er noch im Januar in einem Brief an die Veranstalter. Als ehemaliges Mitglied der Gruppe 47 wollte er das Seebad Bansin, den Geburtsort von Hans Werner Richter, Begründer der einflussreichsten Nachkriegsschriftstellervereinigung Deutschlands, besuchen. Doch körperliche Einschränkungen lassen die Reise in den Nordosten nicht mehr zu. Deshalb liest der bekannte Autor am 3. April um 15 Uhr via Webcam exklusiv und live in seinem Haus in Überlingen am Bodensee. Und im gut 900 Kilometer weit entfernten Seebad Heringsdorf lauschen die Zuhörer seinen Worten.

Die Usedomer Literaturtage verbinden damit den Südwesten mit den Nordosten Deutschlands: Martin Walsers Lesung steht unter dem Motto „Am meisten bin ich in deinen Wörtern daheim …“. Thomas Hummel, Intendant der Usedomer Literaturtage freut sich, dass die Lesung auf diese besondere Art und Weise stattfinden wird: „Wir sind sehr erleichtert, dass sich Herr Walser so aufgeschlossen gezeigt und einer Übertragung zugestimmt hat. Es wird seine dritte Lesung bei den Usedomer Literaturtagen sein und ein Brückenschlag innerhalb Deutschlands.“ Dass die Usedomer Literaturtage im Jubiläumsjahr der Deutschen Einheit nun erstmals von Überlingen am Bodensee aus stattfinden werden, begrüßte Walser sehr. Die von Manfred Osten im Kaiserbädersaal in Heringsdorf moderierte Lesung lässt Martin Walsers Einsatz für die Deutsche Wiedervereinigung im Gespräch wieder lebendig werden. Gleichzeitig entführt es aber auch in das belletristische und essayistische Werk des großen Schriftstellers und feiert die enge Verbundenheit des Autors mit der deutschen Sprache und dem Dialekt seiner Heimat.

Die Usedomer Literaturtage finden in diesem Jahr zum elften Mal statt. Vom 31. März bis zum 6. April gibt es unter dem Motto „Denk‘ ich an Deutschland“ an sieben literarisch prall gefüllten Tagen zahlreiche interessante Veranstaltungen in den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, in Zinnowitz und in Peenemünde. Die Insel Usedom wird damit einmal mehr zum Mekka für Literaturliebhaber. Neben Martin Walser werden Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, Krimibestsellerautorin Donna Leon, der Usedomer Literaturpreisträger 2014 Jaroslav Rudiš, die Usedomer Literaturpreisträgerin 2019 Jenny Erpenbeck, der frühere Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert, Schauspieler Peter Sodann und weitere Autoren auf der Insel Usedom erwartet. Sie alle geben Einblicke in ihr Deutschlandbild. Die Müller-Lesung stellt den Höhepunkt der traditionsreichen Veranstaltungsreihe dar.

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller kommt erstmals zu den Usedomer Literaturtagen. Quelle: Stephanie von Becker

Eröffnet werden die Usedomer Literaturtage am Sonntag durch eine Podiumsdiskussion im Palace Hotel inZinnowitz. Der aus zahlreichen Expertenrunden im deutschen Fernsehen bekannte Europaspezialist Dirk Schümer spricht mit weiteren Experten über die Stellung Deutschlands und Polens in einem zukünftigen Europa.

Weitere Informationen und Karten unter www.usedomerliteraturtage.de, an allen Touristinformationen der Insel Usedom oder telefonisch unter 038378-34647.

Cornelia Meerkatz

Zum ersten Mal findet am 6. April ein maritimer Markt in Wieck statt. Er ist der Auftakt für die zahlreichen Greifswalder Themenmärkte in diesem Jahr.

27.03.2019

Am Mittwochmorgen ist in Greifswald ein Pkw mit einem Fahrrad zusammengestoßen. Die Fahrradfahrerin und ihre Tochter stürzten vom Rad. Dabei verletzte sich das Mädchen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

28.03.2019

Das schnelle Internet kommt – aber nicht für die Masse der Haushalte. Der Fall Karlsburg zeigt: Da läuft etwas schief mit dem vom Bund geförderten Breitbandausbau. In der Gemeinde herrscht Aufruhr.

27.03.2019