Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hörstraße in Greifswalder Stadtrandgemeinde
Vorpommern Greifswald Hörstraße in Greifswalder Stadtrandgemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 29.06.2018
Pastor Irmfried Garbe an einer Hörstation. Quelle: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Greifswald

Wie steht es heute mit unserem Verhältnis zur Obrigkeit, dem Gewissen, um den Umgang mit anderen. Damit können sich Besucher an sieben Stationen einer Hörstraße in der Kirche von Dersekow auseinandersetzen.

Radio-Interviews und kleine Hörspiele führen in die Thematik ein. Dazu kommen Info-Tafeln, Transparente und Schülerkunstwerke wie Malereien auf Plexiglas. Ferner zeichneten Fünftklässler Daumenkinos zum zentralen Thema der Hörstraße. „Inhaltlich geht es um Freiheit, um Freiheit wozu, Freiheit wovon, wie frei wir sind, um den Missbrauch von Freiheit“, erläutert Pfarrer Irmfried Garbe.

Anzeige

Jeder Raum im Gebäude ist einbezogen, so auch der Anbau, in dem an die im Ersten Weltkrieg gefallenen 34 Bürger Dersekows erinnert wird. Laut Inschrift dieses Ehrenmals starben die jungen Männer „Mit Gott für König und Vaterland“. Für Menschen des 21. Jahrhunderts ist diese Art des Gedenkens nicht mehr so ohne weiteres nachvollziehbar.

Für Irmfried Garbe ist es gut, dass gerade in dem Raum mit dem Gefallenengedenken die Station „Verantwortung“ der Hörstraße ihren Platz gefunden hat. Zum Thema heißt es dort: Der Auftrag des Menschen in dieser Welt besteht nicht darin, sich anzupassen und alle Normen zu reproduzieren. Aber sei der Mensch überhaupt in der Lage, in der Welt, in die er hineingeboren wurde, angemessen und ohne Fehler zu handeln? Welcher Verantwortung stellen wir uns heute?

Nach den Erfahrungen des Pfarrers ist die Hörstraße so gut gemacht, dass auch junge Leute beim Thema bleiben.

Oberdörfer Eckhard

Greifswald Beliebtes Greifswalder Stadtteilfest - Bürokratie gefährdet Stadtteil-Flohmarkt
29.06.2018
29.06.2018
Greifswald/Insel Usedom - Wildschweinen geht es an den Kragen
29.06.2018