Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hunderte Besucher auf dem Greifswalder Ostermarkt
Vorpommern Greifswald Hunderte Besucher auf dem Greifswalder Ostermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 21.04.2019
Die Schwestern Ulrike und Anja Will schlenderten mit Anjas Sohn, Aryan (5), über den Ostermarkt und waren fasziniert von den handbemalten Straußeneiern. Quelle: Kai Lachmann
Greifswald

Hunderte Besucher und 70 Aussteller: Am Sonnabend lockte der 27. Oster- und Blumenmarkt zahlreiche Einheimische und Touristen auf den Greifswalder Marktplatz.

Die Aussteller präsentierten Blumenarrangements, Keramikprodukte und handgefertigte Produkte rund um das Thema Ostern und Frühling. Auch der Osterhase ließ es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen und Süßigkeiten an die Kinder zu bringen. Auf rund 400 Quadratmetern präsentieren 20 Floristen aus Greifswald und Umgebung Frischblumen, Frühblüher oder bepflanzte Schalen und stimmten so auf die Osterfeiertage ein.

Bemalte Straußeneier, Keramikkreationen und hunderte Besucher...

Greifswalder sind wetterbeständig

Auch die Schwestern Anja und Ulrike Will nutzen die Gelegenheit, um über den Marktplatz zu schlendern und noch ein paar Ostereinkäufe zu erledigen. In ihrer Einkaufstasche landeten zwei handbemalte Ostereier von Claudia Dambeck-Wolf, die mit ihrem Mann Ronny Wolf seit vier Jahren auf dem Greifswalder Ostermarkt mit einem Stand vertreten ist.

Mit der Wachsbossiertechnik fertigt sie Hühner- (6 Euro) oder Straußeneier (49 Euro) an. Bei diesem Verfahren stempelt sie mit Nadeln oder Federn spezielle Muster auf die Eier. Jedes Stück ist ein Unikat. Das Ehepaar bescheinigte dem Greifswalder Publikum Wetterbeständigkeit. „Es ist egal, welches Wetter ist. Selbst bei Sturm oder Schnee kommen sie jedes Jahr vorbei“, sagte Claudia Dambeck-Wolf. Für sie und ihrem Mann ist der Greifswalder Ostermarkt etwas Besonderes. Denn: „Wir fahren bis nach Hamburg, aber das ist der schönste Abschluss für uns“, so Ronny Wolf.

Selbst gemalt oder selbst gestrickt

Wenige Meter weiter brachten Katrin Uecker aus Zingst und Gerlind Zilius aus Barth selbstbemalte Jutebeutel an Mann, Frau oder Kind. Sie waren zum ersten Mal auf dem Ostermarkt und begeistert von Standort und Publikum. „Wir machen das aus Spaß an der Freude und nicht hauptberuflich“, erklärte Uecker. Wiederkommen würden sie allemal.

Selbstgestrickte Eierwärmer und mit Perlen verzierte Eier gab es am Stand von Márta Nagy. Die gebürtige Ungarin hatten einen der kleinsten Stände. Dort verkaufte sie auch Propolis-Tropfen, die als natürliches Heilmittel der Bienen bezeichnet werden. „Ich war seit sieben Jahren nicht mehr krank“, sagte die Ausstellerin.

Christin Lachmann

Der Greifswalder Bürgerschaftsabgeordnete Ibrahim Al Najjar (SPD) sieht sich im Wahlkampf benachteiligt. Seine Plakate werden verdrängt und zerstört, sein Team wurde als einziges von der Polizei kontrolliert.

20.04.2019

Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein 24-Jähriger auf der K 22 in Richtung Brünzow bei Wusterhusen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) von seiner Fahrbahn abgekommen. Er rammte zwei weitere Autos. Ein Test ergab 1,12 Promille Atemalkohol.

20.04.2019

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag einen Zigarettenautomaten in Greifswald gesprengt. Das Gerät wurde vollständig zerstört.

20.04.2019