Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ernst Moritz Arndt bleibt Thema in Greifswald
Vorpommern Greifswald Ernst Moritz Arndt bleibt Thema in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 19.06.2019
Christian Tambach, Grit Wuschek und Peter Multhauf (von links) mit ihrem Banner am Rubenowdenkmal Quelle: Mopet
Anzeige
Greifswald

Der als Unipatron vom Senat entlassene Patron Ernst Moritz Arndt (1769 bis 1860) erregt weiter die Greifswalder Gemüter. Das Rubenowdenkmal von 1856, an dem der Historiker und Publizist die Philosophische Fakultät vertritt, wird gerade saniert. Dort entrollten Mitglieder der Bürgerinitiative Ernst Moritz Arndt, darunter die Sprecherin der BI und der Vorsitzende des Ortsrates Schönwalde I/Südstadt gestern ein Banner. Sie trugen dazu Einkaufsbeutel mit der Aufschrift „Ernst Moritz Arndt Universität“. „Wir wollten uns mit der Aktion gleichzeitig bei der Rektorin und der Senatsvorsitzenden der Universität bedanken“, sagt Multhauf. „Ernst Moritz Arndt bleibt auch am sanierten Denkmal!“ Er werde nicht, wie auf dem Internetblog der Alternativen Liste durch Gregor Kochhan angeregt, „nach Paris entsorgt“.

Dort heißt es als Kommentar zu dem OZ-Artikel zur Sanierung des Rubenowdenkmals: „Man könnte doch die Figur Arndts als Dauerleihgabe z. B. der Universität Paris für ein Forschungsprojekt im Dienste der Werkstoffwissenschaften zur Verfügung stellen. Arndt selber hätte - im Dienste der Wissenschaften - wohl nichts dagegen, waren doch sein Franzosenhass und sein Antisemitismus nur der Zeit geschuldet, in der er lebte. Er hätte sicher dazu gelernt.“ Wie bierernst das gemeint ist, bleibt dahingestellt. „Das ist natürlich Ironie“, sagt Kochhan.

Zum Hintergrund: Eine andere Büste am Denkmal, die des Mediziners Berndt, war während der Sanierung aus Anlass des Unijubiläums 2006 demontiert worden, um daran zur Sanierung von Zinkguss zu forschen.

Nach dem sie das Banner entrollt hatten, zogen Wuschek und Multhauf noch zur Bachstraße, um die mit Graffiti verschmutzte Gedenktafel für Arndt an dessen Wohnhaus zu reinigen. Das eingesetzte Mittel erwies sich als ungeeignet.

Grit Wuschek versucht, die Gedenktafel für Arndt in der Bachstraße zu reinigen Quelle: eob

 

Eckhard Oberdörfer

Wenige Wochen nachdem der Aufzug repariert wurde, funktioniert der Lift erneut nicht. Doch das Problem liege nicht nur an den Störungen. Denn bis der Fahrstuhl repariert wird, vergeht viel Zeit.

20.06.2019

Stephan Grabow von den Freien Wählern unterlag relativ knapp bei der Bürgermeisterwahl in Gützkow Amtsinhaberin Jutta Dinse, die als parteilose Kandidatin erneut für die CDU antrat. Jetzt legt Grabow Widerspruch zum Wahlergebnis ein. Wegen einiger Ungereimtheiten fordert er eine Neuwahl.

19.06.2019

An der Greifswalder Krullschule gibt 56 Plätze, aber 30 mehr Eltern meldeten ihre Sprösslinge an. An der Kollwitzschule ist es nicht anders. Nur an der Weinertschule gibt es freie Kapazitäten.

19.06.2019