Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kommunalpolitiker streiten um mehr Sitzungsgeld
Vorpommern Greifswald Kommunalpolitiker streiten um mehr Sitzungsgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 28.04.2016
Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher bringt eine Beschlussvorlage in die Debatte, nach der die Abgeordneten mehr Geld bekommen sollen.
Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher bringt eine Beschlussvorlage in die Debatte, nach der die Abgeordneten mehr Geld bekommen sollen. Quelle: Katharina Degrassi
Anzeige
Greifswald

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Die Linke) will die Entschädigungszahlungen für Abgeordnete in Greifswald deutlich erhöhen. Sah der städtische Etat 2015 noch rund 78 000 Euro für die ehrenamtlichen Kommunalpolitiker vor, sollen sie ab Januar 2017 in Summe 110 400 Euro erhalten.

„Eine Anhebung um mehr als 31 000 Euro finde ich nicht verhältnismäßig. Immerhin handelt es sich um Ehrenämter“, kritisiert André Bleckmann (FDP). Der Finanzausschuss lehnte Sochers Vorschlag ab. Die Bürgerschaft entscheidet im Mai.

Von Hase, Petra

Mehr zum Thema

Umstrittene Ampel wird in Betrieb genommen / Stadtvertreter kritisieren die Installation der Lichtsignalanlage

28.04.2016

Stadtvertreter von Ribnitz-Damgarten stimmen für die umstrittene Satzung / Rund 780 Unternehmen, die vom Tourismus profitieren, werden zur Kasse gebeten

29.04.2016

Stadtvertreter beschließen die Satzung / Rund 780 Unternehmen, die vom Tourismus profitieren, werden zur Kasse gebeten

29.04.2016