Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Geld im Kuchen oder Räucherstäbchen
Vorpommern Greifswald Geld im Kuchen oder Räucherstäbchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Hussein Rosool (l.) und Jaafar Hassuni feiern ähnlich wie in Deutschland. Nur statt Alkohol wird Tee getrunken. Quelle: Christin Lachmann
Anzeige
Greifswald

Raketen in die Luft jagen, Bleigießen oder Tischfeuerwerk: In Deutschland gibt es so einige Bräuche für den Silvesterabend. Doch wie feiern die Griechen Silvester? Und wann läutet man in Asien den Neujahrswechsel ein? Die OSTSEE-ZEITUNG hat sich bei Greifswalder Restaurantbetreibern und Lebensmittelhändlern umgehört.

Geld im Kuchen bringt Glück

In Griechenland kommt der Weihnachtsmann nicht schon zu Heiligabend. Nein, am Silvesterabend verteilt er die Geschenke. „Es ist anscheinend ein langer Weg nach Griechenland“, scherzt Restaurantbesitzer Dimitrjou Emejus. Er feiert Silvester im Familienkreis. „Alle kommen zusammen, essen und feiern“, sagt der 56-Jährige. Doch ruhig geht es bei den Griechen nicht zu. „Ab Mitternacht lieben wir es, bis in die Morgenstunden zu tanzen“, sagt Nikoletta Plakida vom Restaurant Athen, die von einem besonderen Silvesterbrauch erzählt. So werde am Silvesterabend ein Geldstück in einen Kuchen miteingebacken. Der, der die Münze in seinem Stück findet, soll das ganze Jahr über mit Glück gesegnet sein, so der Brauch.

Räucherstäbchen statt Wunderkerzen

Bei Dinh Mai wird es gleich zwei Neujahrsfeiern geben. Am 31. Dezember wird die Mitarbeiterin eines Asia-Supermarktes zusammen mit Freunden und Familie einen typisch deutschen Silvesterabend verbringen. „Da gibt es dann zum Beispiel auch Raclette.“ Das vietnamesische Neujahrsfest findet im kommenden Jahr Anfang Februar statt. „Traditionell wird das Fest zusammen mit der Familie gefeiert.“ Statt Wunderkerzen werden beim Neujahrsfest Räucherstäbchen angezündet. Laut asiatischem Horoskop wird das kommende Jahr im Zeichen des Hundes stehen. Dieser steht für Freundlichkeit, Treue und Loyalität.

Tee statt Alkohol

Sowohl in Deutschland als auch im Irak wird das neue Jahr am 31. Dezember begrüßt. Seit einigen Jahren gibt es dort auch so einige Feuerwerke zu betrachten, wie Jaafar Hassuni verrät: „Vor 2003 gab es das nicht“. Im Irak ist Silvester ebenfalls ein Familienfest. Die Traditionen ähneln den in Europa. Hussein Rosool führt sie auch in Deutschland fort. „Wir sitzen zusammen, essen Reis mit Lamm und es gibt Süßigkeiten aus der Heimat“, sagt der Besitzer des Imbisses „1001 Nacht“. Nur auf eines verzichten die Iraker: Statt Alkohol wird Tee getrunken. „Wir feiern jedes Fest zusammen mit der Familie und Freunden, so auch Weihnachten. Da kaufen wir einen Tannenbaum und unsere Kinder bekommen Geschenke“, sagt Rosool, der mit einer deutschen Frau verheiratet ist.

Süßigkeiten für einen süßen Start ins neue Jahr

Rajinder Singh Chauhan, Besitzer des indischen Restaurants Taj Mahal, lebt seit mehreren Jahrzehnten in Deutschland. Er hat eine ganz besondere Tradition mit nach Greifswald genommen. So beschenkt man sich in seinem Heimatland mit Süßigkeiten um Mitternacht.

Für einen süßen Start ins neue Jahr gibt es bei Rajinder Singh Chauhan Süßigkeiten um Mitternacht. Quelle: Christin Lachmann

„Das soll einen süßen Start ins neue Jahr garantieren“, klärt Chauhan auf. Ansonsten gebe es im Gegensatz zu deutschen Silvesterfeiern kaum Unterschiede: „In Indien ist es ein Familienfest. Wir sitzen beisammen und essen gemeinsam.“ In Deutschland geht es für die Familie, die meistens zu Hause feiert, pünktlich um null Uhr raus. „Dann knallen wir natürlich auch und schauen uns das Feuerwerk an.“

Die weltweit ausgefallensten Silvestertraditionen

In Spanien ist es Brauch, zwölf Sekunden vor Mitternacht bei jedem Glockenschlag eine Weintraube zu verputzen. Jede verschluckte steht für einen Wunsch, der sich im neuen Jahr erfüllen soll. Dennoch: nachmachen nicht empfohlen. Denn nicht selten kommt es zu Todesfällen durch Erstickung. (Be)sinnlich geht es in Italien zu. Dort beschenken Männer rote Unterwäsche an ihre Freundinnen oder Frauen. Das bringe Glück und Freude im kommenden Jahr. In Brasilien wiederum trägt nur diejenige rote Unterwäsche, die noch auf der Suche nach einem Partner ist. Wer schon jemanden hat und sich eine harmonische Partnerschaft wünscht, der trägt zu Silvester weiß.

Christin Lachmann

Bei einem Unfall am Freitagabend hatte ein 56-jähriger Autofahrer Glück im Unglück: Er war auf der B110 in Demmin einem Reh ausgewichen und gegen einen Baum gefahren, blieb aber unverletzt.

28.12.2018

Noch ist Mecklenburg-Vorpommern reich an unberührter Natur. Um diese vor der Zerstörung zu bewahren, erwerben Umweltverbände mit Unterstützung privater Spender bedrohte Gebiete. Wie Naturschützer wilde Ecken retten.

28.12.2018

Die Wiedereröffnung des Campingplatzes Eldena, die Sanierung des Domcenters, der Mensaneubau und viele andere Themen beschäftigten die Menschen in Greifswald und umliegenden Orten 2018.

28.12.2018