Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Museumswerft jetzt mit neuem Kulturtempel
Vorpommern Greifswald Museumswerft jetzt mit neuem Kulturtempel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 12.09.2015
Zu Gast im sanierten Heineschuppen: Vorstandsmitglied Martin Staar, Geschäftsführer Hans Sander, Historiker Stefan Fassbinder und Kämmerer Dietger Wille (v. l.) gestern auf der Museumswerft. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Nach sechsmonatiger Generalsanierung wurde der Schuppen gestern feierlich eröffnet. Seinen Namen hat der Heineschuppen von Tischler Harry Heine, der im Gebäude früher eine Werkstatt besaß. Künftig wird das Gebäude ein Ort sein, in dem maritime Ausstellungen, Jugendprojekte, Musik, Filmabende, Lesungen und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden.

Hans Sander, Geschäftsführer der Museumswerft, berichtete, dass die Bauarbeiten ein halbes Jahr gedauert hätten. „Die Baukosten betragen insgesamt 200 000 Euro. Möglich wurde das auch durch die Unterstützung vieler Partner“, sagt Sander. So gab es für das Projekt vom Land Strukturfördermittel. Der Verein der Museumswerft zählt 50 Mitglieder, um die 15 haben aktiv an der Umgestaltung des Heineschuppens mitgewirkt. 



Meerkatz, Cornelia

Landrätin Dr.Barbara Syrbe ist vorsichtig optimistisch, dass der Landkreis Vorpommern-Greifswald das Flüchtlingsproblem auf seinem Gebiet lösen kann.

12.09.2015

Etwa 30 Grundschüler sind am Freitag in Tutow (Vorpommern-Greifswald) gestochen worden.

12.09.2015

Neubrandenburg und Neustrelitz sollen pro Jahr jeweils 400000 Euro drauflegen. Daran und an neuen Hürden könnte die Einigung mit dem Kultusminister scheitern.

11.09.2015