Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Nach Überfall in Brünzow: Polizei sucht Mann mit „Brooklyn 90“-Pullover
Vorpommern Greifswald

Nach Überfall in Brünzow: Polizei sucht Mann mit „Brooklyn 90“-Pullover

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:42 11.02.2020
Die Tankstelle in Brünzow wurde am späten Montagabend überfallen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Brünzow

Ein maskierter Mann hat in Brünzow bei Lubmin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit einer Schusswaffe eine Tankstelle überfallen. Dabei verletzte er eine Mitarbeiterin.

Der Mann betrat den Verkaufsraum am späten Montagabend gegen 22 Uhr und verließ ihn mit einer geringen Geldmenge und Zigaretten, wie die Polizei mitteilte. Als die 63-jährige Mitarbeiterin versuchte, sich zur Wehr zu setzen, wurde sie im Gerangel mit dem Mann verletzt. Sie musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei konnte den Täter trotz einer Fahndung mit mehreren Streifen zunächst nicht finden, Zeugen werden gebeten, sich bei der nächsten Polizeidienststelle oder über die Internetwache zu melden. Ob die Schusswaffe echt war, blieb zunächst unklar. Bereits im Jahr 2017 war die Tankstelle überfallen worden.

Am Nachmittag gab die Polizei bekannt, dass nun ein Mann gesucht wird, der folgende Kriterien erfüllen soll: zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkelgrauer Kapuzenpullover mit der weißen Aufschrift „Brooklyn 90“, schwarzen Sturmhaube, schwarze Jogginghose sowie Motorradhandschuhe. Der Mann trug schwarze Sneakerschuhe mit weißen Sohlen. Außerdem hatte er einen grünen Rucksack bei sich. Der Mann sprach laut Polizei deutsch ohne auffälligen Dialekt.

Auch in der Hansestadt Greifswald gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Überfälle auf Tankstellen, beispielsweise im April 2019 auf die Esso-Filiale an der Stralsunder Straße. Auch damals bedrohte ein maskierter Täter das Tankstellenpersonal mit einem waffenähnlichen Gegenstand und forderte Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter mit der Beute zu Fuß in Richtung Fleischervorstadt. 2007 und 2010 traf es die Total-Tankstelle in Neuenkirchen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, konnte der Anklamer Polizeisprecher Andrej Krosse noch nicht sagen. „Das ist nicht auszuschließen. Die Auswertung und Zusammenführung der Daten läuft “

Unvergessen wird ohne Zweifel der furchtbare Mord an der alleinerziehenden Mutter Sandra R. Ende April 2006 bleiben. Die damals 33-jährige Tankstellen-Mitarbeiterin im Elisenpark war am Abend des 27. April kurz vor Dienstschluss aus der Tankstelle verschwunden, später wurde Sandra im Ryck gefunden – erstochen mit zahlreichen Messerstichen. Der Mord ist weiterhin ungeklärt.

Überfall auf Greifswalder Tankstelle: Täter auf der Flucht

Von dpa/RND/kh

Das Rittergut Libnow sucht einen verheirateten Schmied. In Mesekenhagen werden 15 Küken abgeschlachtet: Diese Nachrichten lasen die Vorpommern vor mehr als 100 Jahren in der Greifswalder Zeitung. Ein Freester hat das historische Blatt im Bücherbaum gefunden.

11.02.2020

Treffpunkt ist am Donnerstag, den 13. Februar, in der Haupthalle der Unimedizin. Für die Gruppenarbeit werden weitere Teilnehmer aus der Region gesucht.

11.02.2020

Intendant Dirk Löschner will das Theater Vorpommern in Greifswald verlassen. Sein Vertrag läuft im Sommer 2021 aus – dann soll Schluss sein. Nach einem Nachfolger wird schon gesucht.

11.02.2020