Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder spenden weiter fürs Frauenhaus
Vorpommern Greifswald Greifswalder spenden weiter fürs Frauenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 28.12.2018
Bei der Weihnachtsfeier des Malermeisterbetriebs Axel Hochschild wurden 450 Euro für das Frauenhaus gesammelt. Quelle: privat
Anzeige
Greifswald

Das Frauenhaus liegt vielen Greifswalderinnen und Greifswaldern am Herzen. Dass die Spendenwelle aber solche Ausmaße annehmen würde, übertrifft alle Erwartungen. Alleine die Leerung unserer Spendenbox aus dem OZ-Servicecenter brachte 1300 Euro ein, das Malermeisterunternehmen Axel Hochschild sammelte auf seiner Betriebsweihnachtsfeier für das Frauenhaus. Hier kamen 450 Euro zusammen. „Wir wünschen der OZ-Weihnachtsaktion weiterhin ein gutes Gelingen, verbunden mit der Hoffnung , dass ein Frauenhaus hoffentlich irgendwann einmal überflüssig sein wird“, sagte Malermeister Axel Hochschild. Viele neue Zahlungseingänge sind auch auf unserem Spendenkonto der Aktion „Helfen bringt Freude“ zu verzeichnen, zum Beispiel von: Karla und Jürgen Kellner (35), Cornelia Breckenfelder (50), Dr. Angela Merkel (200), Corinna und Jens-Michael Paessler (20), Doris Corsmeyer (20), Silvia Wegner (50), Hanni Rambow (50), Ingrid und Wolfgang Miltzow (25), Gerlinde Reinelt (10), Margit und Olaf Schmidt (25), Brigitt Stallbohm (20), Marie-Luise Wienholtz (100), Brigitte Schütt-Mihajlovic (20), Ingrig Gerhard Bahls (20), Brigitte Witt (25), Christine und Ulrich Wurster (50), Inge und Rainer Toletzki (20), Gabriele und Axel Obschonka (50), Sarina und Michael Sponholz (35), Katharina Lippke (30), Dieter Meyer (20), Autohaus Lindenberg (100), Doreen Anderson (50), Manuela und Gerd Hedderich (25), Kristina und Christoph Haustein (50), Manuela und Thomas Siggelkow (75), Martina Kartheus (20), Gabriele und Bernd Lippert (50), Silke Schneider (100), Sibylle und Peter Riechert (20).

OZ

28.12.2018
Greifswald Neues Gutachten Anlass zur Sorge - Greifswalder Vorzeigewohngebiet wird teurer
28.12.2018
28.12.2018
Anzeige