Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Neuenkirchen will nicht gegen Sconto-Ansiedlung klagen
Vorpommern Greifswald Neuenkirchen will nicht gegen Sconto-Ansiedlung klagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 29.06.2018
Das Einkaufszentrum Elisenpark an der Anklamer Landstraße. In der Nähe soll der neue Sconto entstehen. Quelle: Elisenpark
Anzeige
Greifswald

Die Gemeinde Neuenkirchen wird nicht gegen die Ansiedlung des Möbel-Discounters „Sconto“ und anderer Märkte an der Anklamer Landstraße in Nachbarschaft des Elisenparks klagen. Das hat der Hauptausschuss der Gemeindevertretung beschlossen.Neuenkirchen sieht seine Einkaufseinrichtungen, wie den Albers-Möbelmarkt, durch die geplanten Märkte in Greifswald bedroht. Dass in der Begründung des zugehörigen Bebauungsplans 109 der Hansestadt für Sconto und Co als positives Argument die Konkurrenz zu Neuenkirchen erwähnt wird, hat dessen Bürgermeister Frank Weichbrodt sehr verärgert. In der Anhörung zum Bebauungsplan hat die Gemeinde erhebliche Bedenken zum Vorhaben geäußert. Auch die Gemeinde Levenhagen lehnt die Errichtung eines neuen Fachmarktzentrums am Elisenpark ab, da in Neuenkirchen mit einem „Kaufkraftschwund“ zu rechnen sei.

Ein Gespräch über das Einzelhandelskonzept soll Klarheit bringen

„Mehrere Unternehmer Neuenkirchens haben uns gebeten, die Einlegung von Rechtsmitteln gegen den B-Plan 109 zu prüfen“, informierte Weichbrodt auf der Gemeindevertretersitzung. Allerdings seien die Erfolgsaussichten gering, aber die erwarteten Kosten hoch. Darum habe sich der Hauptausschuss gegen eine Klage ausgesprochen, so Weichbrodt.  Stattdessen hätten nun er und sein Stellvertreter Rudolf Kirchner an Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) geschrieben, ihn auf drohende Arbeitsplatzverluste in der Gemeinde hingewiesen und um ein Gespräch gebeten. Die Reaktion sei schnell erfolgt. „Wir wurden zum 4. Juli zur Beratung über das städtische Einzelhandelskonzept eingeladen“, informierte Weichbrodt.

Anzeige

Ziebarth Anne Friederike

Greifswald Nachdenken über Freiheit in unserer Zeit - Hörstraße in Greifswalder Stadtrandgemeinde
29.06.2018
Greifswald Beliebtes Greifswalder Stadtteilfest - Bürokratie gefährdet Stadtteil-Flohmarkt
29.06.2018
29.06.2018