Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Neues Auto für die Feuerwehr
Vorpommern Greifswald Neues Auto für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
05:49 26.01.2019
Mitglieder der Mesekenhäger Feuerwehr vor ihrem jetzigen Löschfahrzeug. Sie freuen sich auf ihr neues. Quelle: foto: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Mesekenhagen/Neuenkirchen

Mitte des Jahres bekommt Mesekenhagen endlich sein neues Feuerwehrauto, informiert Wehrleiter Wilfried Bernstein. Es sind nur noch einige Details zu klären.

Gegenwärtig fahren die Kameraden mit einem Fahrzeug, dass die Feuerwehr Greifswald im letzten Jahr zur Verfügung gestellt hat. „Das alte war wegen eines Rostschadens nicht mehr einsatzbereit“, erläutert Bürgermeister Geert-Christoph Seidlein. Darum musste die Gemeinde schnell handeln. „Bis man eine Förderung bekommen kann, dauert es Jahre“, so der Bürgermeister. Meskenhagen kauft darum aus Eigenmitteln für etwa 250 000 Euro ein Fahrzeug, das zuvor als Vorführfahrzeug genutzt wird. Ein neues würde mehr als 300 000 Euro kosten. Das alte Fahrzeug war beim Erwerb deutlich älter und in Mesekenhagen etwa ein Jahrzehnt lang im Einsatz.

Anzeige

Auch Neuenkirchen benötigt ein neues Tanklöschfahrzeug. Das jetzige Feuerwehrauto stammt aus dem Jahre 1996, ist abgeschrieben und muss häufig in die Werkstatt. 2017 wurden die Weichen für die Neuanschaffung mit Fördermitteln gestellt. Zwei Mitglieder haben sich bereits Autos angeschaut, informierte Wehrleiter Heiko Burgas auf der Sitzung der Gemeindevertretung. „Es gibt ein informelles Angebot für ein Fahrzeug“, informierte Bürgermeister Frank Weichbrodt. Wann mit einer Bewilligung von Fördermitteln zu rechnen ist, sei noch nicht klar. Ein Drittel der voraussichtlich 330 000 Euro soll das Land, ein Drittel der Kreis und ein Drittel die Gemeinde tragen. Wenn die Finanzierung durch ist, dauert es noch lange, bis die Gemeinde ein neues, auf die Bedürfnisse der Wehr zugeschnittenes Auto bekommt. „Die Lieferfrist liegt aktuell bei 24 Monaten“, so Weichbrodt.

eob

26.01.2019
Greifswald Was für ein Geburtstag! - Älteste Greifswalderin wird 106
25.01.2019
25.01.2019
Anzeige