Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Neue Schule in Dersekow bei Greifswald
Vorpommern Greifswald Neue Schule in Dersekow bei Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 21.06.2019
Die jetzige Schule in Dersekow soll später Gemeindezentrum werden
Die jetzige Schule in Dersekow soll später Gemeindezentrum werden Quelle: Peter Binder
Anzeige
Amt Landhagen

Einige der jetzt neun Gemeinden legen auf den konstituierenden Sitzungen der am 26. Mai gewählten Gemeinderäte ab dem 24. Juni gleich richtig los. Die Dersekower Abgeordneten entscheiden am 26. Juni (19 Uhr, Feuerwehr) über den Vorentwurf des Lageplans der neuen Grundschule. Auch der Lärmaktionsplan ist dann Thema. In einem ersten Bauabschnitt soll in Dersekow die Schule mit zugehörigen Freianlagen entstehen, in einem zweiten die Turnhalle mit zugehörigen Sportanlagen. Die alte würde dem Plan nach abgerissen. Lärmaktionspläne stehen in den meisten Ortsparlamenten auf der Tagesordnung. Allerdings nicht in Mesekenhagen (24. Juni, 19 Uhr im Gemeindezentrum). Hier sind nur Wahlen der Bürgermeisterstellvertreter, der Ausschüsse und so weiter vorgesehen.

Die Lärmaktionspläne sind indes auch Dargelin (24. Juni, 18.30 Uhr im Gemeinderaum), Hinrichshagen (26. Juni, 19 Uhr im Gemeindezentrum), Weitenhagen (27. Juni, 19 Uhr im Dörphus), und Levenhagen (27. Juni, 19 Uhr Feuerwehr) Themen. Außerdem haben die Abgeordneten die Vereinbarung über den Radweg an der Bundesstraße 109 durch das Straßenbauamt Neustrelitz auf dem Tisch. Da geht es unter anderem um Bauabschnitte und den genauen Verlauf dieses Weges von Greifswald über Heilgeisthof nach Levenhagen.

Am 1. Juli (19 Uhr, Gemeinde- und Sporthaus) sind die Windräder des geplanten neuen Windparks Behrenhoff ein Thema des großteils neu zusammengesetzten Ortsrates. Sie sollen nun noch höher und leistungsstärker sein als zunächst vorgesehen. Bisher hat die Gemeindevertretung das Vorhaben immer abgelehnt.

Am 2. Juli folgt Neuenkirchen, hier ist noch keine Tagesordnung festgelegt. Als letzter Gemeinderat will sich der Wackerower am 10. Juli konstituieren.

Danach muss noch der Amtsausschuss von Landhagen gewählt werden. Die Vertreter dafür müssen die Gemeinden laut Amt binnen zwei Monaten nach der Kommunalwahl am 26. Mai, also bis zum 26. Juli, wählen. Auf den konstituierenden Sitzungen der Gemeinderäte ist das noch kein Thema. Der Amtsausschuss tritt binnen weiterer zwei Wochen zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Gesucht wird auch ein Nachfolger für Amtsvorsteher Detlef Neumann, der zur letzten Wahl nicht mehr antrat.

 

eob