Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald OB-Stellvertreter will zum Kreis
Vorpommern Greifswald OB-Stellvertreter will zum Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 01.10.2015
Dietger Wille, Stadtkämmerer und Stellvertreter von Arthur König, möchte Finanzdezernent im Landkreis Vorpommern-Greifswald werden.
Dietger Wille, Stadtkämmerer und Stellvertreter von Arthur König, möchte Finanzdezernent im Landkreis Vorpommern-Greifswald werden. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Die Nachricht schlug im Greifswalder Rathaus wie eine Bombe ein: Stadtkämmerer Dietger Wille (CDU) möchte Finanzdezernent des Landkreises Vorpommern-Greifwald werden und damit die Nachfolge von Dennis Gutgesell (parteilos) antreten. Wille, zweiter Stellvertreter des Greifswalder Oberbürgermeisters Arthur König (CDU), bestätigte gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG die Bewerbung. Ihn reize die Herausforderung, also der riesige Schuldenberg des Kreises. Um diesen endlich abzutragen, möchte er neue Wege gehen und vor allem bei den Bereichen mit den größten Haushaltsausgaben, also im Sozialbereich, Einsparpotenzial aufzeigen. In der Hansestadt Greifswald sieht der Finanzexperte keine Möglichkeit mehr, sich weiterzuentwickeln. Wille betonte aber, dass er von seiner Partei nicht dazu aufgefordert worden sei, sich zu bewerben.

Beobachter schätzen die Chancen für den Diplomverwaltungsfachwirt als sehr gut ein. Wille selbst hofft auf breite Unterstützung durch den Kreistag, der ihn wählen müsste. Der designierte OB von Greifswald, Stefan Fassbinder (Grüne) bezeichnete als schweren Verlust für die Stadt, wenn der Christdemokrat Wille das Rathaus verlasse.

Dennis Gutgesell hatte aus Enttäuschung über die Finanzpolitik des Landes, die kaum noch Spielraum für die Selbstverwaltung lasse, im Sommer das Handtuch geworfen.



Cornelia Meerkatz