Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Bogenschießen wie Robin Hood
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Bogenschießen wie Robin Hood
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 12.04.2014
Die neunjährige Christina bei ihrem allerersten Bogenschuss. In Annedore Röbisch hat sie eine erfolgreiche Trainerin. Quelle: jes
Anzeige
Dersekow

Die Indianer konnten es. Und auch Robin Hood. Nun wollen Grundschüler in Dersekow das Bogenschießen erlernen. Ihr Glück: Sie haben die wohl beste Trainerin, die es landesweit dafür gibt. Annedore Röbisch, Jahrgang 1962, gehört seit Jahren zur Spitzengruppe der deutschen Bogensportlerinnen. Sie hält alle Landesbestleistungen der Damen, erzielte erst am vergangenen Wochenende einen neuen deutschen Hallenrekord in ihrer Altersklasse.

Am Mittwoch dieser Woche steht sie mit acht Mädchen und Jungen in der Schulsporthalle von Dersekow: Für die Kinder ist es eine Premiere. Nach sieben Unterrichtsstunden, in denen Annedore Röbisch ihnen seit Februar ausschließlich Wissen über ihren Sport vermittelte, sollen sie nun das erste Mal selbst einen Pfeil auf eine Zielscheibe abschießen. Zunächst aber binden sie sich einen Köcher um die Hüfte. Für die Pfeile, jeder Schüler bekommt drei. Eine Schutzmanschette für den Bogen-haltenden Arm ist ein absolutes Muss, sie soll verhindern, dass die gespannte Sehne des Bogens beim Abschuss schmerzhaft gegen den nackten Unterarm schlägt. Auch die Finger der sehnenführenden Hand werden geschützt. Damit der Bogen beim Schießen nicht auf den Boden fällt, wird er locker mit einer Fingerschlinge mit dem Bogenarm verbunden.

Anzeige

Bogenschießen, sagt Annedore Röbisch, sei nach Golf die schwierigste zu erlernende Sportart. Doch Bangemachen gilt nicht. Ein Schüler nach dem anderen nimmt Pfeil und Bogen, spannt so gut er gerade kann und zielt.„Der Kopf bewegt sich nicht und auch nicht der Arm. Lediglich die rechte Hand! Alles andere ist wie eingegipst“, hat Annedore Röbisch ihren Schützlingen zuvor noch eingebleut. Nun steht sie jedem zur Seite, unterstützt, erklärt, ermuntert. Die meisten Pfeile treffen die Zielscheibe. Ein wichtiges Erfolgserlebnis für die jungen Anfänger. Annedore Röbisch hofft, dass der eine und andere von ihnen Gefallen an diesem Sport findet und später weitermacht.



jes