Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Buch zum Energiestandort
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Buch zum Energiestandort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.03.2013
Lubmin

Die Bürgerinitiative „Kein Steinkohlekraftwerk Lubmin e.V.“ (BI) will ein Sachbuch über den Energiestandort am Greifswalder Bodden herausgeben. Die Publikation mit dem Untertitel „Chronik rücksichtsloser Umweltgefährdung und Naturzerstörung an der Ostseeküste“ werde inhaltlich auf das geplante und verworfene Steinkohlekraftwerk von Dong energy eingehen.

Auch die Ostseepipeline, der Kompensationsflächenpool „Cämmerer See“ sowie die projektierte Erdölförderung in Vorpommern und die damit verbundenen Gefahren des Frackings gehörten dazu, erklärte Autor Günther Vater aus Greifswald. Der promovierte Zoologe skizziert in seinem Buch die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes von der Erschließung des Geländes für den Bau des Kernkraftwerks „Bruno Leuschner“ in den 1960er Jahren bis hin zu den in den kommenden Monaten anstehenden Erörterungsterminen für das jetzt geplante Gaskraftwerk.

Wie das Buch letztendlich heißen wird, sei noch offen, sagte Vater. Das Vorwort, soviel stehe fest, soll vom alternativen Nobelpreisträger Michael Succow geschrieben werden. Das Buch könne in etwa drei Monaten erscheinen, geben sich der Autor und die Herausgeber betont optimistisch. dp

OZ

Das Klinikum Karlsburg ist derzeit nur unter der Telefonnummer 038355/ 7 58 16 99 erreichbar. Grund ist ein zerstörter Verteilerkasten der Telekom. Der Schaden war durch einen Autounfall zwischen Nepzin und Karlsburg verursacht worden.

20.03.2013

Im Gemeindezentrum von Diedrichshagen ist heute wieder Dorfkinozeit: Ab 20 Uhr ist hier Martin Scorseses erster Kinderfilm „Hugo Cabret“ (USA 2011) zu sehen.

20.03.2013

Eine Ausstellung soll an den Schweden erinnern.

20.03.2013