Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Ierster Mai
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Ierster Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.04.2017

Dei Mai, ok as Wonnemand beteikent (Wonne – lustvolles, beglückendes Gefühl) is dei Mand, wo dei Natur wedder besünners gräunt un bläucht. Üm den Mai ranken sik so manche Spräkwüürd un Wäderrägeln (Ein Leben wie einst im Mai führen. – Mai kühl und naß füllt den Bauern Scheun und Faß.). Dei ierste Mai is över ok dei „Internationale Kampftag der Arbeiterklasse“. Up den „Internationalen Arbeiterkongreß“ 1889 würd beschlooten, den „Iersten Mai“ tau den Kampfdach von dei Arbeiter uttauraupen. Intwischen hemm dei Arbeiter väle Rechte erkämpft, un an den Dach sünd Demonstrationsmärsche un Kundgäbungen as bether in'n Gewerkschaftsprogramm. Allerdings hett sik ehr Charakter ännert. Dat geiht hüüt üm Arbeitsplätze un eenen grechten Lohn. Över dat finnen ok överall Volksfeste statt.

In DDR-Tieden würden tradionell Maiupmärsche un Kundgäbungen veranstalt't. Dat wieren över för dei mihrsten Deilnähmer Plichtveranstaltungen. Ansünsten würd dei Dach för Utflüüg un Frietietvergnäugen nütt.

In väle Uurte warden Maibööm upstellt, un in väle Dörper wieren un sünd välfach alle jungen Lüüd doran bedeiligt, den Boom uptaurichten. Ganz baben is oft een mit Bänner behängter Maikranz. Dei Bööm mööten gaud bewacht warden, dormit sei in dei Nacht nich von junge Lüüd ut anner Dörper klaut würden. Ik erinner mi noch an miene Kinnertiet, wo dei Studenten taun Maikloppen in den Elisenhain treckten. Dei Studenten unnerscheid'ten sik an ehre Mützen, dei jewiels bestimmt würden von dei verschiedensten studentischen Verbinnungen, dei sei angehürten. Dat geew dei schlagenden un nichschlagenden Verbinnungen. Dei schlagenden fecht'ten Mensuren (Tweikampf mit Dägen) ut. So mancher Student wier späder stolt up sienen Schmiß (siene Schmisse), dei hei bi't Fechten krägen harr.

Dei Studenten-Maitoch güng dörch dei Wolgaster Straat, un up Handwagen würd ok Bier mitnahmen. In'n Elisenhain wier tau dei Tiet eene Gaststätt, un buten stünnnen Holtdisch' un Holtbänk'. Dorup würd mit Knüppel schlan, un manch een Disch un manche Bänk güngen dorbi tau Bruch. Dei Gastwirt keem trotz Biermitnahm tau sienen Verdeinst, denn oftmals wier dat Bier all utdrunken, wenn man in'n Elisenhain ankeem. Ok dei kaputten Disch un Bänk würden achterher von dei Verbinnungen betahlt. Jedenfalls wier dat Maikloppen een grootes Spektakel.

OZ

Mehr zum Thema

Botsuanas Kalahari und der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark sind nicht so bekannt wie das Okavango-Delta. Doch in der Regenzeit locken diese Regionen mit spektakulärer Natur. Touristen lernen auch das Leben der Ureinwohner kennen. Ein Schauspiel mit trauriger Geschichte.

25.04.2017

DieThemen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Pflegegrade, Unterstützungsleistungen und Heimkosten beschäftigen viele Leser. Mehr als 500 Interessenten ließen sich von den Pflege-Experten bei den Ratgeber-Foren der OSTSEE-ZEITUNG beraten.

26.04.2017

Die Überlebenschancen extremer Frühchen sind erheblich gestiegen. Doch nach wie vor müssen die Babys - und ihre Eltern - nach der Geburt kritische Wochen überstehen. US-Forscher wollen die Kleinen in einem Beutel, einer Art künstlichen Gebärmutter, heranreifen lassen.

25.04.2017

Neues Modell im Wolgaster Krankenhaus / Fachkräftesuche schwierig

29.04.2017

Erstmalig steigen auf Usedom die Kitesurf-Masters

29.04.2017

Urlauber müssen große Umwege fahren / Von Usedom nach Rostock nür über Greifswald

29.04.2017