Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern „Verdienste nicht hoch genug zu schätzen“
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern „Verdienste nicht hoch genug zu schätzen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.07.2013
Horst Bibergeil im Jahr 1986. Quelle: Dorit Hagen/ Archiv P. Wulfert
Karlsburg

Der langjährige Direktor des ehemaligen Zentralinstituts für Diabetes „Gerhard Katsch“ in Karlsburg, Prof. Dr. Horst Bibergeil, ist am 22. Juni im Alter von 88

Jahren verstorben. Ihm ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich unter seiner Leitung das bereits 1930 gegründete Karlsburger Institut zu einem der weltweit führenden Einrichtungen für die Erforschung und Behandlung der Zuckerkrankheit entwickelte.

Das Karlsburger Diabetesinstitut galt als Leiteinrichtung für die medizinische Versorgung von Diabetikern sowie für die experimentelle Diabetesforschung in der DDR. Mit nahezu 700 Mitarbeitern, fast 300 Betten und rund 54 000 Diabetespatienten pro Jahr entwickelte es sich zu einer der weltweit größten Einrichtungen auf dem Gebiet des Diabetes.

Die dabei erlangte, hohe nationale wie internationale Wertschätzung des Karlsburger Instituts fand 1986 durch die Ernennung zu einem Collaborating Center der Weltgesundheitsorganisation die entsprechende Anerkennung.

Es sind die nicht hoch genug zu würdigende Verdienste von Professor Bibergeil, dass die Forschungsarbeiten durch das Forschungsinstitut für Diabetes „Gerhardt Katsch“ Karlsburg e.V. fortgeführt werden können. Dies geschieht auf der Grundlage dessen, was unter seiner Leitung am Standort Karlsburg geschaffen wurde. Das Institut ist 1990 aus dem damaligen Zentralinstitut hervorgegangen und steht heute unter Landeskuratel.

Die Mitarbeiter in Karlsburg werden das Andenken an Professor Bibergeil stets in Ehren halten. Eckhard Salzsieder

(Institutsdirektor)

OZ

Zuckerfabrik erweitet Produktion von Bioethanol.

16.07.2013

Die Lyriker des Landes präsentieren sich am 21. Juli im Seebad. Von 11 bis 14 Uhr können Gäste mit ihnen im Seebadzentrum ins Gespräch kommen.

16.07.2013

Seit Herbst vorigen Jahres wird die Ortsdurchfahrt in Züssow erneuert. In einem Jahr soll alles fertig sein.

16.07.2013