Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Automaten-Sprenger sitzen jetzt in U-Haft
Vorpommern Greifswald Automaten-Sprenger sitzen jetzt in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 14.05.2019
Die Polizei nahm am Sonntagabend die mutmaßlichen Automaten-Sprenger von Koserow in Wolgast am Platz der Jugend fest. Quelle: Tilo Wallrodt
Koserow/Wolgast

Haftbefehl für die beiden Männer (28 und 42 Jahre), die am am späten Sonntagabend in Wolgast von der Polizei festgenommen wurden. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, einen Parkscheinautomaten am Koserower Autokino gesprengt zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft Stralsund bestätigt, sitzen die beiden mutmaßlichen Täter seit Montagnachmittag jetzt in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Stralsund.

Die Männer aus Tessin und Wolgast konnten festgenommen werden, weil ein Zeuge gegen 20.30 Uhr nach einem lauten Knall die Polizei in der Einsatzleitstelle verständigt hatte. Der Zeuge konnte die beiden Männer und das Fluchtfahrzeug detailliert beschreiben. Die Polizei war mit acht Funkstreifenwagen im Einsatz, und schnappte die Täter am Platz der Jugend in Wolgast. Im Fahrzeug wurden Beweismittel (unter anderem Böller) gefunden und sichergestellt.

Der 42-jährige Wolgaster ist seit 1993 mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten und wurde laut Aussage der Staatsanwaltschaft wegen diverser Delikte auch mehrfach verurteilt. Der 28-jährige Tessiner, der ursprünglich aus Greifswald stammt, ist ebenfalls schon mehrfach vom Amtsgericht Greifswald verurteilt worden.

Mehr zum Thema:

Männer sprengen Automat in Koserow und werden gefasst

Cornelia Meerkatz

Kaum Fortschritte, kein Glyphosat-Verbot: Als Vorzeigeprojekt für eine nachhaltige Landnutzung gegründet, zieht sich die Succow-Stiftung aus der Greifswalder Agrarinitiatve (GAI) zurück. Stadt und Uni weisen die Kritik zurück.

14.05.2019

Glück im Unglück für eine 19-Jährige: Die junge Frau war auf der L261 zwischen Groß und Klein Zastrow von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrem Audi gegen einen Baum gefahren. Offenbar erlitt sie dabei nur leichte Verletzungen, konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien.

13.05.2019

Weil die Filiale sich nicht mehr rechnen würde, schließt die Postbank bis zum Ende des Jahres im Elisenpark. Postalische Dienstleistungen soll es auch nach der Schließung weiterhin geben.

13.05.2019