Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Planer schlägt Brücke über den Hansering vor
Vorpommern Greifswald Planer schlägt Brücke über den Hansering vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 09.03.2018
Der Hansering Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Autos sollten künftig von der Stralsunder Straße über eine Brücke am Fangenturm zum Hansering fahren. Das bringt viel bessere Möglichkeiten zur Umgestaltung des Hanserings, meint der Greifswalder Planer Lothar Meinhardt. Eine attraktive, lärmfreie Hafenpromenade könnte auf diese Weise entstehen.

Laut Meinhardt stammt die Idee schon von 1980. Aber die Stadt setze lieber auf auswärtige Planer als auf die Ideen der Einheimischer, meint er. Der Vorschlag für eine Brücke solle nun ernsthaft geprüft werden.

Anzeige

„Wir können im Moment leider nichts dazu sagen, kommentiert Stadtsprecherin Andrea Reimann nur. Eine Aussetzung des Umbaus bis zur Entscheidung über den Brückenplan wäre das Ende des von der Bürgerschaft beschlossenen und vom Land geförderten Umgestaltungsprojektes. Wieder einmal drängt die Zeit, müssen Fristen eingehalten werden, um Fördermittel zu bekommen.

Ab 2019 soll der Hansering zwischen Steinbecker Brücke und Fangenturm für über sieben Millionen Euro neu gestaltet werden. Eine Allee mit grünem Mittelstreifen und drei Reihen Pyramidenhainbuchen, das ist die Vision der Planer.

Noch gibt es nur Vorplanungen und Varianten. Laut Verkehrsplaner Christian Bock wäre die Anlegung von 2,50 Meter breiten, separaten Radstreifen auf der Straße am Besten. Diese könnten im Havariefall zum Beispiel von der Feuerwehr überfahren werden. Breitere Fahrstreifen würden zu schnellerem Fahren verleiten. Für Autos soll Tempo 30 gelten. Außerdem ist ein weiterer Zwei-Richtungsradweg auf der Promenade am Ryck, dem Ostseeküstenradweg, vorgesehen.

Oberdörfer Eckhard

Mehr zum Thema
Greifswald Investoren enttäuscht wegen Bevorzugung von Gesundheitszentrum - Pläne für Multifunktionshaus am Museumshafen

Seit 2012 bewerben sich Greifswalder Investoren um einen Neubau an der beliebten Freizeitmeile. Seither wurden sie hingehalten, so ein Sprecher. Erst aus der OZ erfuhren sie von den Plänen für ein Gesundheitszentrum.

05.03.2018

Greifswald steht bei Investoren hoch im Kurs. Dass es immer noch Ruinen gibt, hat andere Ursachen.

05.03.2018

Investoren wollen seit 2012 Restaurant, öffentliches WC und Kiosk am Museumshafen bauen

06.03.2018