Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Jubiläum für „Dat Späl von de Krüww“
Vorpommern Greifswald Jubiläum für „Dat Späl von de Krüww“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 26.12.2018
In der St. Johanniskirche zu Katzow wurde am Heiligabend während der Christvesper zum 80. Mal "Dat Späl von de Krüww" aufgeführt. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Katzow

Der Weihnachtsgottesdienst in der St. Johanniskirche von Katzow war in diesem Jahr eine ganz besonderer: Neben zwei Erwachsenentaufen feierte eine langjährige Tradition Jubiläum. Zum 80. Mal wurde das „Dat Späl von de Krüww“ aufgeführt, die Kirche war rappelvoll. Viele konnten das Spiel nur im Stehen verfolgen. Seit 1938 schon ist dieses plattdeutsche Krippenspiel am 24. Dezember während der Christvesper zu sehen, allerdings nur alle zwei Jahre. „Der Text aber blieb über die ganze Zeit hinweg derselbe, darauf sind wir sehr stolz“, betont Pastor Jim Brendel.

Ein Mecklenburger habe das Stück 1931 in Kisserow (bei Malchow) geschrieben, steht auf Text-Kopien der Gemeinde. Über den Ministerialrat Hans Lachmund sei es ein paar Jahre später nach Katzow gelangt und von hier nicht mehr verschwunden. Von 1938 bis 1966 habe Dr. Hilde Völker die Leitung für das Stück innegehabt. Ab 1966 setzte Katzow für zehn Jahre mit der Aufführung aus, 1976 führte Brendels Vorgänger die Tradition wieder ein – fortan gehörte die auf Plattdeutsch erzählte Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium wieder mit zur Christvesper. Nunmehr wird das plattdeutsche Krippenspiel alle zwei Jahre aufgeführt.

Brendel betonte in seiner Predigt, dass gerade der Wille der Gemeinde, die alte Tradition fortzusetzen, besondere Anerkennung verdiene. So seien viele Darsteller seit Jahrzehnten dabei. Hella Nürnberg etwas gibt seit Jahrzehnten die Maria, Sieghardt Tank den König und Birger Nürnberg den Hirten. Die Kostüme haben alle eine ähnlich lange Zeit auf dem Buckel wie die Darsteller selbst. Doch nun steht ein Generationswechsel an. „Von den 18 Darstellern müssen nunmehr etliche aus Alters- und Gesundheitsgründen ausgetauscht werden. Einige Eltern vererben den Kindern die Rolle, andere suchen neue Darsteller. Aber das Schöne in Katzow ist, dass jeder für den Nachfolger selbst sorgt“, lobt der Pastor. Er ist sich deshalb sicher, dass in zwei Jahren „Dat Späl von de Krüww“ mit vielen neuen Gesichtern stattfindet. Altbewährt wird der Lubminer Volkschor sein, der die Darsteller seit Jahren das Krippenspiel gesanglich unterstützt. „Ich freue mich das Neue und das Bewährte“, sagt Brendel.

Cornelia Meerkatz

Bei einem Unfall auf der B109 bei Greifswald sind am ersten Weihnachtsfeiertag drei Menschen verletzt worden. Ein Überholmanöver war missglückt, zwei Autos stießen zusammen und landeten im Straßengraben.

26.12.2018

Bei der OZ-Aktion sind mehr als 36 000 Euro zusammengekommen. Die Summe wird dafür eingesetzt, den Garten des Frauenhauses neu zu gestalten und auch im Innenbereich zu renovieren. Auch die Kinder haben Grund zur Freude.

25.12.2018
Greifswald Greifswalder Reportage - Der Lieferant in der Nacht

Das Getränketaxi bringt Bier und Spirituosen an die Wohnungstür. Wer dahinter wartet, überrascht Sven Raedel stets aufs Neue. Eine Geschichte von Humor, einem nackten Mann und menschlichen Abgründen.

25.12.2018