Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder Bürgerschaft: Grüne und AfD legen zu
Vorpommern Greifswald Greifswalder Bürgerschaft: Grüne und AfD legen zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:50 28.05.2019
CDU bleibt stärkste Kraft, Grüne und AfD legen kräftig zu. Quelle: votemanager
Anzeige
Greifswald

Verluste für die Volksparteien: Die CDU bleibt zwar mit gut 19 Prozent wie bisher stärkste Partei, muss aber starke Verluste ( -6 Prozentpunkte) hinnehmen und besetzt nur noch 9 statt bisher 11 Sitze. Zudem haben die anderen Parteien aufgeschlossen. Die Grünen werden mit gut 17 Prozent ( +7 Prozentpunkte) zweitstärkste Kraft und legen wie bei der Europawahl ein klasse Ergebnis hin. 8 Sitze bekommen die Grünen in der Bürgerschaft. Viertstärkste Partei ist die AfD geworden, die ihr Ergebnis um 6 Prozentpunkte auf 11,75 Prozent verbessern konnten und jetzt 5 statt des bisherigen einen Sitzes in der Bürgerschaft beanspruchen.

Grit Wuschek und die Tierschutzpartei sind neu in der Bürgerschaft

Die Linke bleibt mit 14 Prozent der Stimmen zwar drittstärkste Partei, allerdings hat die Partei bei einem Wahlergebnis von 14,6 Prozent Einbußen hinnehmen müssen. Sie muss 2 von bislang 8 Sitzen abgeben. Auch die SPD verliert Stimmen, sie erhält nur noch 10,67 Prozent (-3,53 Prozentpunkte) und kann nur noch auf 5 statt bislang 6 Sitze bauen. Mit jeweils 2 Sitzen ziehen die FDP, die Bürgerliste für Greifswald sowie die Kompetenz für Vorpommern in die Bürgerschaft ein, die Alternative Liste bekommt mit einem Wahlergebnis von 2,41 Prozent einen Platz in der Bürgerschaft, die Freiparlamentarische Allianz konnte nicht genug Stimmen für einen Einzug in die Bürgerschaft sammeln.

Anzeige

Anders jedoch Einzelbewerberin Grit Wuschek, die aus dem Stand 2,28 Prozent erreichte und somit einen Sitz in der Bürgerschaft bekommt. Neu hinzugekommen ist auch die Tierschutzpartei um den Greifswalder Robert Gabel, die bei ihrer ersten Bürgerschaft mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein können. Sie erreichten 4,86 Prozent und belegen zwei Sitze in der Bürgerschaft.

Wahlbeteiligung in Greifswald höher als 2014

Die Wahlbeteiligung lag mit 56,13 Prozent wesentlich höher als bei der letzten Kommunalwahl. 2014 hatten nur 42,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler ihre Stimme abgegeben. Insgesamt 7.263 Wahlberechtigte stimmten per Briefwahl ab, vor 5 Jahren waren es 5.076.

Das sind die Abgeordneten der neuen Greifswalder Bürgerschaft

Die Bürgerschaft der Hansestadt Greifswald

Anne Ziebarth

Anzeige