Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zehn gestohlene Labradorwelpen – 500 Euro Geldauflage für Täterinnen
Vorpommern Greifswald Zehn gestohlene Labradorwelpen – 500 Euro Geldauflage für Täterinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:48 25.11.2019
Der Fall der zehn gestohlenen Labrador-Welpen aus Quitzerow bei Demmin hatte 2018 für Aufsehen gesorgt. (Symbolbild) Quelle: Katzer
Anzeige
Quitzerow/Berlin

Für einen Hundediebstahl, der in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern für Schlagzeilen sorgte, sollen zwei Frauen je 500 Euro Geldauflage zahlen. Wenn das Geld bis Ende des Jahres eingeht, wird das Verfahren eingestellt, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg sagte.

Der Fall der zehn gestohlenen Labrador-Welpen aus Quitzerow bei Demmin (Mecklenburgische Seenplatte) hatte 2018 für Aufsehen gesorgt. Eine 30-Jährige aus der Region hatte die Welpen mit einer 31 Jahre alten Komplizin aus Berlin bei einem Züchter gestohlen. Vier Tiere wurden in Berlin veräußert. Der Besitzer fahndete über soziale Medien nach den Tieren und die Polizei veröffentlichte Bilder von den sieben Wochen alten Hunden. Ihr Gesamtwert war auf 6500 Euro geschätzt worden. Im Oktober 2018 wurden die Tiere dank des hohen Fahndungsdrucks zurückgebracht.

Die 31-Jährige brachte die sechs Hunde zurück und soll sich auch entschuldigt haben. Auch die Käufer der anderen vier Tiere aus Berlin meldeten sich, diese Welpen kamen ebenfalls wieder zurück. Die Strafe sei an die Vermögensverhältnisse der Frauen angepasst, erklärte die Sprecherin. Sollte sie nicht beglichen werden, drohe eine Anklage und ein Prozess wegen Diebstahls und Hehlerei.

Von RND/dpa

Die Verwaltung testet ein neues Verfahren der Bürgerbeteiligung. 23 zufällig ausgewählte Greifswalder diskutierten unter Ausschluss von Politik und Presse über eine Einschränkung der Silvesterknallerei. Die CDU spricht von Kungelei.

25.11.2019

Beamte aus 18 Streifenwagen und einen Polizeihund brauchte es um einen aus dem Ruder gelaufenen Tanzabend in Anklam unter Kontrolle zu bringen. Rund 200 Menschen schrien und griffen sich gegenseitig an.

25.11.2019

Bereits zum 22. Mal lud der polenmARkT dazu ein, die polnische Kultur näher kennen zu lernen. Konzerte, Lesungen und Filmabende wurden organisiert, auch Schulprojekte gab es. Doch nicht alle Veranstaltungen kommen in der Stadt gut an.

24.11.2019