Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Radstation kommt nicht vor 2016
Vorpommern Greifswald Radstation kommt nicht vor 2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 22.08.2014
Die Radstation sollte ursprünglich neben dem Bahnhofsgebäude stehen. Quelle: Matrix Architektur
Anzeige
Greifswald

Die geplante Radstation wird noch länger auf sich warten lassen und auch nicht auf dem Bahnhofsvorplatz in Greifswald entstehen: Erst im Haushalt für das Jahr sollen die Baukosten eingestellt werden. Und das auch nur, wenn das Land Fördermittel bewilligt. Geschätzte Gesamtkosten des Projekts: 1,2 Millionen Euro.

Bevor ein entsprechender Antrag gestellt werden kann, müssen noch mehrere Fragen geklärt werden. Laut Stadtsprecherin Andrea Reimann sind die Absicherung des städtischen Eigenanteiles, ein Betreiberkonzept, ein neuer Standort der Radstation und eine Entwurfsplanung erforderlich.

Anzeige

Ein neuer Standort ist deshalb notwendig, weil in der Planung für die vom Land geförderte Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes die Radstation nicht inbegriffen war. Ende des Jahres sollen die BAuarbeiten auf der Fläche vor dem Bahnhofsgebäude abgeschlossen sein. Dann stehen Radfahrern zumindest 152 Bügel zur Verfügung, um ihr Gefährt anzuschließen.

Eine Radstation würde mehr Service bieten: 200 überdachte und bewachte Stellplätze, Werkstatt, Radverleih, Lademöglichkeiten für E-Bikes, Karten- und Equipmentverkauf, vielleicht sogar ein Café. Als neue, potenzielle Standorte sind der Platz vor den KAW-Hallen und die Baracke des Verkehrsbetriebes auf dem alten Busbahnhof im Gespräch.



Kai Lachmann

22.08.2014