Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Satiriker will Ministerpräsident werden
Vorpommern Greifswald Satiriker will Ministerpräsident werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 04.03.2016
Lichtgestalt Roland Gorsleben will den Politikbetrieb aufmischen.
Lichtgestalt Roland Gorsleben will den Politikbetrieb aufmischen. Quelle: Kai Lachmann
Anzeige
Zarnekla/Loitz

Roland Gorsleben aus Zarnekla will nächster Ministerpräsident von MV werden. Der Politiker der Satire-Partei „Die Partei“ hat sich auf die Fahnen geschrieben, die A 20 abzureißen, das Loitzer Schloss wieder aufzubauen, eine Peene-Philharmonie zu errichten und Militär, Schulpflicht, Pfarrer sowie Politiker abzuschaffen. Erst dann könnten die Menschen frei über sich selbst bestimmen. Seine erste Amtshandlung im neuen Job wäre aber, Parlamentssitzungen im Stehen und draußen abzuhalten, damit sie nicht immer so lange dauern. 

Mecklenburg-Vorpommern ist für ihn das am dümmsten besiedelte Gebiet. Hier will er mit „Politik, die Freude  macht“ punkten. Sein Wahlkreis ist Demmin I, der die Ämter Jarmen-Tutow und Peenetal/Loitz umfasst. Sollte es wider Erwarten nichts werden mit der Machtübernahme, könnte sich Gorsleben auch vorstellen, Bürgermeister in Loitz zu werden und sich dafür einzusetzen, dass der Ort Hauptstadtrechte bekommt.

Wer eine Audienz beim GRÖVAZIPL (Größter Vorsitzender aller Zeiten in Pennetal/Loitz) bekommt, dem präsentiert Gorsleben gerne seine politische Schlagkraft - in einem TV-Duell. Wie könnte es anders sein, duelliert sich Gorsleben tatsächlich mit einem Fernseher. Dank eines Vorschlaghammers und präziser Wuchtigkeit hat die Flimmerkiste aber keine Chance.

Von Kai Lachmann