Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Sexueller Übergriff in Greifswald: Mann bedroht 33-Jährige mit Waffe
Vorpommern Greifswald

Sexueller Übergriff auf 33-Jährige in Greifswald

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 23.01.2020
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine Frau sexuell bedroht haben soll.
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine Frau sexuell bedroht haben soll. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Greifswald

Zu einem sexuellen Übergriff auf eine Frau soll es am frühen Donnerstagmorgen in Greifswald gekommen sein. Die 33-Jährige war nach Angaben der Polizei zwischen 5.10 und 5.25 Uhr mit dem Rad unterwegs als, sie auf Höhe des Hufelandheims (Kursana-Domizil) in der Talliner Straße/Ecker Wolgaster Straße einen Radfahrer bemerkte.

Er folgte ihr bis zu ihrem Ziel, dem „Boddenhus“ im Karl-Liebknecht-Ring. Auf dem dortigen Hinterhof soll er sie nach ihrer Aussage mit einer Pistole bedroht und in den Schritt gefasst haben. Zudem soll er versucht haben, sie auszuziehen, was ihm jedoch nicht gelang. Danach ließ er von ihr ab und flüchtete.

Nylonstrumpf über dem Gesicht

Die Frau beschreibt den Angreifer wie folgt: Der soll etwa 30 Jahre alt, zwischen 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Zudem war der Mann schwarz gekleidet und hat eventuell eine schwarze Schirmmütze getragen. Über das Gesicht hatte er sich einen hellbraunen Nylonstrumpf gezogen und sprach Hochdeutsch ohne Dialekt und Akzent.

Die Ermittler der Kripo Anklam suchen nach Hinweisen aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Beobachtungen gemacht hat, sollte sich an die Einsatzleitstelle unter der Telefonnummer 03 95/55 82 22 24, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle wenden.

Mehr zum Thema:

Von Chris Herold