Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Der ABS-Sprayer schlug dreimal in einer Nacht zu
Vorpommern Greifswald Der ABS-Sprayer schlug dreimal in einer Nacht zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 07.03.2019
Die Polizei sucht nach einem Sprayer in Anklam (Symbolbild). Quelle: Frank Söllner
Anklam

Gleich dreimal hat ein bislang unbekannter Sprayer in der Nacht zum Donnerstag in Anklam für Ärger gesorgt. Sowohl auf die Fassade des Ärztehauses und eines Küchenstudios in der Leipziger Allee als auch auf eine Garage in der Friedländer Straße hatte der Täter die Schriftzüge „BASAR one“ und „ABS“ gesprüht. Wie die Polizei mitteilten, entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5500 Euro – 5000 Euro davon allein am Ärztehaus.

Täter benutzte blaue und weiße Farbe

Am Küchenstudio hatten die in Blau und Weiß gehaltenen Buchstaben laut Polizei eine Größe von etwa drei Metern Breite und etwa zwei Metern Höhe. Die Taten ereigneten sich allesamt am Mittwochabend beziehungsweise zwischen Mittwochabend gegen 20 Uhr und Donnerstag gegen 8 Uhr. Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung machen können, werden gebeten, sich beim Polizeihauptrevier Anklam unter der Telefonnummer 03971-251 2224 zu melden.

Thomas Pult

Im Greifswalder Ortsteil Schönwalde haben Unbekannte zahlreiche Fensterscheiben eingeschlagen. Der Schaden geht in die Tausende Euro. Es war nicht der erste Vorfall dieser Art.

07.03.2019

Schulen in Greifswald und Stralsund sind bei Absolventen der Uni beliebt, in Dörfer und Kleinstädte wollen nur wenige. Die Greifswalder Hochschule hat eine Strategie, um das zu ändern.

07.03.2019

Die alte Greifswalder Universitätsbibliothek wird saniert. Sie bekommt nicht nur eine moderne Brandschutzanlage, sondern auch ihre historische Schönheit zurück. Die Bücher bleiben im Haus.

07.03.2019