Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wandern, Tanzen und Staunen – das ist am Wochenende in Greifswald los
Vorpommern Greifswald Wandern, Tanzen und Staunen – das ist am Wochenende in Greifswald los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 11.07.2019
Die Dresdner Band „The Souldiers“ gibt am Samstag ein Konzert im St. Spiritus Greifswald. Quelle: Gerhard Csejka
Anzeige
Greifswald

So startet das Wochenende am Freitag: Max und Moritz kennt jeder, die zwei Jungs, die bei ihren Streichen gebratene Hühner klauen, eine Brücke ansägen, sodass Spaziergänger ins Wasser plumpsen oder Tabakpfeifen zum Explodieren bringen. In einer fröhlichen Marionettenshow des Schnuppe Figurentheaters kommt die Geschichte für Kinder ab drei Jahren am Freitag im Soziokulturellen Zentrum St. Spiritus auf die Bühne. Beginn ist um 10 Uhr, der Eintritt kostet 7 Euro (ermäßigt 5 Euro), bei Gruppen ab 10 Kindern haben Betreuer freien Eintritt. Bei schönem Wetter im Innenhof, ansonsten im Saal. Anmeldung: 03834 85364444

Die litauische Künstlerin Viktorija Blažaityte lädt am Freitag um 15 Uhr zu einem Pianokonzert in das Boddenhus, Karl-Liebknecht-Ring 1. Schon in der dritten Klasse begann sie mit der Musik, nun will sie am Klavier alte Volksweisheiten ihrer Heimat hörbar machen, Eintritt frei, Anmeldung unter 03834 85320.

Wie sieht das Leben danach aus? Das fragen sich die Mitglieder des Tanz-Theater-Clubs (18+) Greifswald. In ihrem selbst entwickelten Stück „Fast im Jenseits“ stoßen neun Tänzer zwischen 20 und 50 Jahren auf der Bühne auf Antworten über das Leben, die ohne Sinn für Humor und das Absurde nicht auskommen. Die ersten beiden von drei Auftritten sind am Freitag und Samstag um 19.30 Uhr im Theater Vorpommern, am Sonntag ist der Start um 18 Uhr.

Theater, Musik, Mitmachprogramm, Gespräch und Lagerfeuer bietet das Transit Festival auf der Burg Klempenow (Breest). Das bunte Programm dauert drei Tage und beginnt am Freitag. Tickets für das gesamte Wochenende inklusive Camping kosten 39 Euro, Tagestickets gibt es für Freitag für 25 und für Samstag für 30 Euro. Tickets unter transit-festival.de

Bei der Sommerserenade im Klanghaus Klein Jasedow werden zwei Serenaden von Ludwig van Beethoven und Max Reger und ein Cembalokonzert von Johann Wilhelm Hertel aufgeführt. Im Anschluss wird zu ausgewählter Livemusik getanzt. Beginn 19 Uhr in der European Academy of Healing Arts, Am See 1, 17440 Klein Jasedow, Eintritt 15 Euro (ermäßigt 10 Euro), Anmeldung unter 038374 75228.

Landschaftsmalerei in Öl, die den Bildraum zersplittert und Sehgewohnheiten bricht, verspricht die Vernissage von Clemens Tremmel. Er arbeitet in Leipzig und ist Caspar-David-Friedrich-Preisträger 2013. Nun zeigt er in Greifswald neue Arbeiten unter dem Titel „fragmentum“ im Caspar-David-Friedrich-Zentrum. Der Eintritt ist frei, Beginn 18 Uhr.

Die sind herausragend, sie haben Blashörner und Alles: So lobte kein Geringerer als Fred Wesley, legendärer Posaunist für Funk-Vater James Brown, die zwölf Musiker „The Souldiers“ nach einem Konzert in Dresden. Dort verfeinert die Soulband seit 25 Jahren ihr Können, um das Publikum zum Tanzen und Träumen, zum Schwitzen und Umarmen zu bringen. Die Soul-Soldaten spielen am Samstag um 19:30 Uhr im Soziokulturellen Zentrum St. Spiritus. Das Grande Finale kostet 14,80 Euro Eintritt (ermäßigt 12,60 Euro), Tickets gibt es unter www.kulturzentrum.greifswald.de

Eine Zeitreise in die 1990er und 2000er Jahre steht an. Stargast beim Open Air – Fest ist Oli P., außerdem legen die DJs Brooklyn Bounce, Quicksilver, Shog und Starsplash auf. Los geht es um 21 Uhr, Tickets gibt es unter eventim.de, Ort: An den Bäckerwiesen.

Feierwillige können ab 0 Uhr den Club Rosa besuchen. Mit drei DJs wird die ganze Nacht unter dem Motto Dunkelsommer gefeiert, Eintritt 5 Euro.

Abenteuer, Liebe, Kampfszenen und viel Humor zeichnen das Open-Air-Theater in der Klosterruine Eldena aus. Am Sonntag um 11 Uhr kommt „Die Tochter des D’Artagnan“ im Freiluftsommertheater des Theaters Vorpommern auf die Bühne.

Endlich Sommer, endlich wieder auf den Spuren von Caspar David Friedrich: Auf einer Wanderung entdecken Teilnehmer in rund 90 Minuten Stationen seines Schaffens. Der Beginn ist um 15 Uhr, um Anmeldungen bittet das CDF-Zentrum bis Samstag. Mindestens sieben Personen müssen teilnehmen, Kosten: Fünf Euro (für Kinder vier Euro), Anmeldungen unter 03834 884568.

Christopher Gottschalk

Die Tierschutzpartei ist auf Erfolgskurs. Nur wenig fehlte und mit Robert Gabel würde ein Greifswalder im EU-Parlament sitzen. Aber nach Brüssel geht er nun doch.

15.07.2019

Die Kantorin der katholischen Propsteikirche St. Joseph gehört der evangelischen Nordkirche an. Umgekehrt ist das nicht möglich, wie die Nachfolge von Kirchenmusikprofessor und Kantor Modeß zeigt.

15.07.2019

Frank Heitmann (AfD) ist auf Vorschlag der CDU jetzt erster Stellvertreter des Bürgermeisters in Wackerow bei Greifswald. Das Bündnis dominierte die Wahlen der Ausschüsse in der Gemeinde.

11.07.2019