Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Der Fall Dag S.: Toxikologisches Gutachten fehlt noch
Vorpommern Greifswald Der Fall Dag S.: Toxikologisches Gutachten fehlt noch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 17.05.2019
Noch ist unklar, wie Dag S. in Swinemünde zu Tode kam. Quelle: privat
Swinemünde

Die Ermittlungen zum bislang nicht aufgeklärten Tod des bekannten Usedomer Türstehers und Inhaber einer Sicherheitsfirma, Dag S. (60), dauern nach Aussage von Oberstaatsanwalt Sascha Ott an. Nach seinen Worten verfüge die deutsche Seite noch über keine Ergebnisse der gerichtsmedizinischen Untersuchung. Ebenso würden die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung noch nicht bekannt sein. „Auf beides warten wir mit großer Spannung“, sagte Ott. Besonders das toxikologische Gutachten soll Aufschluss darüber geben, ob der Mann vor seinem Tod unbekannte Flüssigkeiten oder Substanzen zu sich genommen hat. Denkbar wäre laut Staatsanwaltschaft aber auch, dass der Tod des bekannten Türstehers natürliche Ursachen hat bzw. unbekannte Erkrankungen der Auslöser waren.

Dag S. am 8. Mai tot aufgefunden

Dag S., der zuletzt auf der Insel Usedom lebte, offiziell aber in Greifswald gemeldet war, war am 8. Mai in einem Waldstück eines Stadtteils von Swinemünde tot aufgefunden worden. Seitdem ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft mit Hochdruck, wobei die Federführung bei den polnischen Behörden liegt, da der Tatort in Polen liegt.

„Es ist ein großes Puzzle“

Sascha Ott lobte bei der Aufklärung des Falls die sehr gute und enge Zusammenarbeit der polnischen und deutschen Behörden. Ende dieses Monats soll es ein erneutes großes Treffen der Beamten geben, wo der neueste Stand der Ermittlungen abgeglichen werde. „Es ist ein großes Puzzle, wo man Stück für Stück zusammensetzen muss. Wir auf deutscher Seite vernehmen weiterhin Zeugen und Beschuldigte und versuchen auf diese Weise dazu beizutragen, dass der Tod von Dag S. bald aufgeklärt wird“, erklärte der Oberstaatsanwalt.

Tod von Dag S. auf Usedom: Eine Chronik

13. Mai 2019: Toter Türsteher Dag S.: Starb er an Vergiftung?

13. Mai 2019: Heiße Spur im Fall des toten Türstehers Dag S.: Polizei ermittelt gegen Frau

10. Mai 2019: Toter Türsteher auf Usedom: Staatsanwaltschaft dementiert Schusswunden

9. Mai 2019: Staatsanwaltschaft bestätigt: Türsteher Dag S. tot auf Usedom gefunden

8. Mai 2019: Bekannter Usedomer Türsteher Dag S. offenbar getötet

Cornelia Meerkatz

In Greifswald, Rostock und Schwerin hat die soziale Spaltung deutschlandweit am stärksten zugenommen. Das ergeben neue Studien. Die Probleme zentrieren sich in den Plattenbauvierteln.

17.05.2019
Usedom Usedomer Musikfestival 2019 - Weltklasse für kleines Budget

Namhafte Künstler treten vom 21. September bis 12. Oktober beim Usedomer Musikfestival auf. Dabei sind Ute Lemper, Baltic Sea Philharmonic, Elbphilharmoie und RIAS Kammerchor sowie die Berlin Comedian Harmonists

17.05.2019

Zuletzt war der Jurist Oberstaatsanwalt in Stralsund. Die bisherige Chefin Ulrike Kollwitz geht in den Ruhestand.

17.05.2019