Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Totes Wildschwein angespült
Vorpommern Greifswald Totes Wildschwein angespült
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 23.06.2019
Ein totes Wildschwein wurde am Sonntagmittag am Strand von Zinnowitz angespült. Bauhofmitarbeiter zogen es aus dem Wasser. Quelle: privat
Anzeige
Zinnowitz

Ein totes Wildschwein am Hundestrand von Zinnowitz sorgte am Sonntagmittag kurz vor 12 Uhr für Aufregung. Das Tier war offensichtlich angespült worden. Urlauberin Rieke Engelke hatte zunächst die Zinnowitzer Kurverwaltung um Hilfe gebeten, doch die Mitarbeiter konnten nicht helfen. „Es stinkt aber gewaltig, man kann nicht ins Wasser gehen“, beklagte die Urlauberin. Die OSTSEE-ZEITUNG informierte den Bürgermeister des Seebades, Peter Usemann. Dieser nahm umgehend Kontakt zum Bauhof und zu einem Jäger in Karlshagen auf. 12.45 Uhr hatten Bauhofmitarbeiter das tote Wildschwein aus dem Wasser gezogen und mitgenommen –der Hundestrand war wieder frei. Der Jäger holte den Kadaver anschließend ab und entsorgte ihn fachgerecht.

Wildschweine sind normalerweise gute Schwimmer. Sie durchqueren mühelos den Peenestrom oder schwimmen beispielsweise von Stralsund aus auf die Inseln Rügen und Hiddensee.

Cornelia Meerkatz

Beim Dorffest kamen alle zusammen: Junge und ältere Einwohner genossen den Sommer bei Musik Sport und selbstgebackenem Kuchen

23.06.2019

Zur Premiere des Familiensportfestes des kommunalen Eigenbetriebs Hanse-Kinder kamen hunderte Eltern und ihre Kinder aus Greifswald und der Region und probierten sich im Balancieren, Tauziehen oder Werfen.

23.06.2019
Usedom Feuerwehreinsatz im Hafen Vierow - Förderband in Getreidelagerhalle fing Feuer

Der Motor des Förderbandes lief sich am Samstagabend kurz vor 19 Uhr durch andauernden Betrieb heiß und brannte. Drei freiwillige Feuerwehren waren mit 40 Kameraden im Einsatz. Der Schaden beträgt 40 000 Euro.

23.06.2019