Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Überholmanöver geht schief – 29-Jähriger schwer verletzt
Vorpommern Greifswald

Überholmanöver geht schief – 29-Jähriger schwer verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:40 14.02.2020
Der 29-Jährige wurde schwer verletzt und ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Quelle: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild
Anzeige
Altentreptow

Wie die Polizei mitteilte, überholte ein 29 Jahre alter Fahrer, kam dann rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Durch den starken Aufprall schleuderte der Pkw zurück auf die Fahrbahn und erfasste das überholte Auto.

Der 29-Jährige wurde schwer verletzt und ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Der 34-jährige Fahrer des zweiten Wagens, die Beifahrerin und ein Sechsjähriger erlitten leichte Verletzungen.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Mehr zum Thema „Autofahren in Herbst und Winter“

In den dunkleren Jahreszeiten gilt es einige Dinge zu beachten für Autofahrer – an dieser Stelle wollen wir Ihnen praktische Tipps dazu geben

Von RND/dpa

Insgesamt 27 Stolpersteine erinnern in der Stadt an jüdische Opfer im Zweiten Weltkrieg. Am 13. Februar gedachten Greifswalder der Opfer der Nationalsozialisten. Im kommenden Jahr soll der 28. Stolperstein verlegt werden.

14.02.2020

Eine Freizeitanlage für Familien und Jugendliche, so wollte es die Politik. Allerdings sei es eher ein Drogenumschlagplatz, berichten Jugendliche. Am Dubnaring in Greifswald scheiden sich die Geister. Die OSTSEE-ZEITUNG hat sich selbst ein Bild gemacht.

19.02.2020

„Ein Glas aufs Land und eins auf die See“ heißt das Opernale-Festival 2020. Damit feiert das Ensemble in diesem Jahr das 30. Landesjubiläum mit acht Aufführungen in Vorpommern. Außerdem ist sie beim Mecklenburg-Vorpommerntag zu erleben.

14.02.2020