Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Unfall in Greifswald: 53-Jähriger nimmt 22-Jähriger die Vorfahrt
Vorpommern Greifswald

Unfall in Greifswald: 53-Jähriger nimmt 22-Jähriger die Vorfahrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 28.12.2019
Das Symbolbild zeigt ein Warnschild bei einem Unfall. Quelle: OZ-Archiv
Anzeige
Greifswald

Ein Unfall hat sich am Sonnabend gegen 13 Uhr im Kreisverkehr Karl-Liebknecht-Ring / Lomonossow-Allee in Greifswald ereignet. Laut Polizei fuhr eine 22-jährige Seat-Fahrerin auf dem Karl-Liebknecht-Ring aus Richtung Hans-Beimler-Straße kommend in Richtung Anklamer Straße. Auf Höhe der Lomonossowallee fuhr sie in den dortigen Kreisverkehr.

„Als sie in den Kreisverkehr gefahren war und sich auf Höhe der Lomonosswoallee befand, kam aus der Lomonossowalle der 53-jährige Fahrer eines PKW Opel und befuhr ebenfalls den Kreisverkehr“, sagte ein Sprecher der Polizei. „Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt der Seat-Fahrerin, es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.“

Anzeige

Der Sachschaden belaufe sich auf ca. 10.000 Euro. Personen wurden dabei keine verletzt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Von RND/kha