Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Uwe Ommer präsentiert Aktfotos in Greifswald
Vorpommern Greifswald Uwe Ommer präsentiert Aktfotos in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 12.09.2019
Der Fotograf Uwe Ommer zeigt seine Aktfotografie in der Galerie STP. Quelle: Stefanie Ploch
Anzeige
Greifswald

Schöne Damen und viel nackte Haut wird es in den kommenden Wochen wieder in Greifswalds Schaufenstern in der Innenstadt zu sehen geben. Bereits zum dritten Mal findet die Ausstellungsreihe statt – den Auftakt macht eine Fotoschau in der Galerie STP am 13. September. Der in Paris lebende Fotograf Uwe Ommer wird dort seine Aktfotos präsentieren. Die Ausstellung gibt einen Rundumblick über seine Fotografien der letzten fünfzig Jahre. International bekannt wurde er unter anderem durch Familienfotos: Mehr als 1000 fotografierte er auf der ganzen Welt.

Eine Dame, splitterfasernackt, posiert auf einer Eisscholle in Island, klettert einen Felsen an einem Gletscher hinauf und kuschelt mit kleinen Ziegen: Das neueste Projekt des in Bergisch-Gladbach geborenen Fotografen zeigt ein tough wirkendes Model in der herben Natur Islands. „Ich möchte darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, diese Natur zu schützen“, meint der 76-Jährige. Viele lobende Worte findet er für das Model: natürlich, hübsch, im Reinen mit sich – und sie sei ein Athlet. „Normale Models posieren in den Studios, machen ihren Job. Diese Dame hatte keine Probleme damit, unangenehme Situationen auszuhalten“, sagt er. Zehn Tage dauerte seine Tour durch Island, die Motive entstanden dabei spontan.

Uwe Ommer kam eher zufällig zur Fotografie, wollte zunächst Förster werden. Als er seine erste Kamera bekam, versuchte er, Vögel zu fotografieren. „Doch das hat nicht so gut funktioniert – ich war immer zu langsam“, lacht er heute darüber. Doch er blieb an der Fotografie dran. Anlässlich der Photokina wurde er 1962 mit dem Deutschen Jugendfotopreis für ein Bild fußballspielender Kinder ausgezeichnet. „Das war für mich ein Anlass weiterzumachen“, meint der Fotograf. Schließlich zog er nach Paris, wo er einem Werbefotografen assistierte. „Ich sagte meinen Eltern, dass ich nur ein Jahr nach Paris gehe – doch ich kam nie wieder zurück.“

Ein großes Projekt, so meint er, waren Aufnahmen für das Buch „do it yourself“, von denen auch in der Ausstellung einige Fotos zu sehen sein werden. „Die Fotos sind im Jahre 2000 entstanden, da gab es noch keine Selfies“, erklärt er. „Aber als ich in Hongkong auf einer Aussichtsplattform war, ließen sich alle fotografieren.“ So kam er auf die Idee, dass sich die Modelle selbst in Szene setzen sollten. „Jede Dame hat eine Kamera bekommen und sollte sich selbst fotografieren, im Spiegel beispielsweise“, erklärt der Fotograf. Die Bilder sehen aus, als wären sie von den Frauen selbst gemacht worden, doch eigentlich fotografierte Uwe Ommer die nackten Mädchen, wie sie sich im Spiegel sehen. Spannend sind auch die Fotografien der „Ladyboys“ – thailändische Männer, die aussehen wie Frauen.

Der Fotograf porträtiert aber nicht nur spärlich bekleidete Frauen, auch Werbefotos für Magazine wie der Vouge schoss er. In Greifswald hatte Uwe Ommer schon einmal eine Ausstellung und freut sich nun, wieder in der Hansestadt zu sein. „Heute früh saß ich am Markt, die Sonne schien, alle fuhren mit dem FahrradGreifswald ist wunderbar“, findet er. Seine Ausstellung wird bis zum 16. November in der Mühlenstraße 20 zu sehen sein. Am 25. Oktober laden Uwe Ommer und Dr. Peter Konschake zur Podiumsdiskussion zum Thema Aktfotografie ein.

Von Stefanie Ploch

Die zweite von drei Spielzeiten unter dem Motto „Europolis“ startet am Freitag, 13. September, in Greifswald. 20 Premieren sind im Programm. Das Theater Vorpommern lockte im vergangenen Jahr rund 187 000 Zuschauer an.

12.09.2019

Die Kids machen es mit „Fridays for future“ vor: Jetzt ziehen die Gewerkschaften nach: Die IG Bau hat ihre Mitglieder zu einem Ausstand für den Klimaschutz aufgerufen. Die Aktion soll am 20. September stattfinden.

12.09.2019

Bei einem Verkehrsunfall in Greifswald hat sich ein 67 Jahre alter Mopedfahrer schwer verletzt. Beim Spurwechsel übersah er einen Pkw. Es kam zum Zusammenstoß.

12.09.2019