Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Verkehrsunternehmen zählt Fahrgäste mit Schwerbehindertenausweis
Vorpommern Greifswald

Verkehrsunternehmen zählt Fahrgäste mit Schwerbehindertenausweis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 02.01.2020
In den Stadtbussen werden im Januar Fahrausweise kontrolliert. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Die Verkehrsbetrieb Greifswald GmbH unternimmt vom 6. bis 26. Januar in den Bussen des Stadtverkehrs eine Verkehrserhebung, teilt Unternehmenssprecherin Steffi Borkmann mit. Die Erhebungen sind an eine Fahrausweiskontrolle gekoppelt, um den Anteil der Fahrgäste, die mit Schwerbehindertenausweisen unterwegs sind, ermitteln zu können.

Der Hintergrund: Schwerbehinderte Fahrgäste sind nach dem IX. Sozialgesetzbuch kostenfrei zu befördern. Die Kosten für diese Beförderung werden Unternehmen erstattet. Wenn sie allerdings mehr schwerbehinderte Fahrgäste befördern als es der Pauschalsatz ausweist, müssen sie dazu einen individuellen Nachweis führen. Dies geschieht innerhalb einer sogenannten Schwerbehindertenerhebung. Die Erhebung erfolgt in vier genau vorgeschriebenen Perioden.

Der Verkehrsbetrieb bittet daher die Fahrgäste, die Fahrausweise bereit zu halten. Die Kontrolleure können sich ausweisen, erteilen aber keine Serviceauskünfte, da sie keine Mitarbeiter des Verkehrsbetriebes sind.

Von OZ

Silvester in der Hansestadt - Nur wenige Einsätze für Greifswalder Feuerwehr

Die Einsätze betrafen zumeist Müllcontainer, aber auch einen Altkleidercontainer. In einem weiteren Fall hatte eine Rakete das Fenster des Greifswalder Theaters durchschlagen.

02.01.2020

Im Jahr 2000 öffnete das Pommersche Landesmuseum mit der Gemäldegalerie. Danach folgten zwei Abschnitte zur Pommerngeschichte. Nun wird die Geschichtsausstellung vollendet. Für die Galerie der Romantik gehen die Planungen weiter.

02.01.2020

Die Auszeichnung erhielt Peter Konschake für sein Engagement und seinen Einsatz für die Demokratie

01.01.2020